Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 25 Minuten
  • DAX

    15.368,04
    +111,00 (+0,73%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.136,62
    +47,04 (+1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,06 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.796,30
    +8,20 (+0,46%)
     
  • EUR/USD

    1,1294
    -0,0026 (-0,23%)
     
  • BTC-EUR

    50.491,42
    +1.876,96 (+3,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.424,30
    -31,11 (-2,14%)
     
  • Öl (Brent)

    71,62
    +3,47 (+5,09%)
     
  • MDAX

    34.205,71
    +355,76 (+1,05%)
     
  • TecDAX

    3.838,00
    +16,17 (+0,42%)
     
  • SDAX

    16.478,51
    +170,81 (+1,05%)
     
  • Nikkei 225

    28.283,92
    -467,70 (-1,63%)
     
  • FTSE 100

    7.128,90
    +84,87 (+1,20%)
     
  • CAC 40

    6.820,49
    +80,76 (+1,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,54 (-2,23%)
     

ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Ziel für Vestas auf 305 Kronen - 'Buy'

·Lesedauer: 1 Min.

HAMBURG (dpa-AFX Broker) - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Vestas <DK0010268606> von 280 auf 305 dänische Kronen angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Rohstoff- und Lieferkettenprobleme der europäischen Windturbinenhersteller dürften sich ab 2022 verbessern, auch wenn im zweiten Halbjahr 2021 noch Raum für weitere Enttäuschungen bleibe, schrieb Analyst Henry Tarr in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Vestas sei nach wie vor sein bevorzugter Sektorwert. Insofern sollten Anleger jede Kursschwäche im dritten Quartal als Einstiegsmöglichkeit in ein attraktives, längerfristiges Investment ansehen./edh/la

Veröffentlichung der Original-Studie: 26.10.2021 / 15:15 / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.