Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 58 Minuten

Allianz verkauft über 50 000 Lebensversicherungen ohne Garantiezins

Für Neukunden wird die klassische Lebensversicherung wegen sinkender Zinsgarantien immer unattraktiver. Foto: Jens Kalaene

Die Allianz hat von ihren neuen Lebensversicherungen ohne Garantiezins im ersten Jahr mehr als 50 000 Verträge verkauft.

Dabei habe der Absatz in den vergangenen Monaten weiter angezogen, teilte die Deutschland-Tochter von Europas größtem Versicherer mit.

Nachdem die Allianz von Juli bis Dezember 2013 rund 20 000 der neuartigen Verträge losgeschlagen hatte, waren es von Anfang bis Mitte 2014 weitere 30 000.

Gut jeder dritte Kunde, der seit Januar ein privates Altersvorsorgeprodukt in Allianz-Agenturen abschloss, habe sich für einen der neuen Verträge entschieden.

Mehrere Versicherer reagieren mit neuen Vertragsmodellen auf die anhaltenden Niedrigzinsen an den Finanzmärkten. Denn diese machen es den Versicherern immer schwerer, die versprochenen Renditen für ihre Kunden zu erwirtschaften.

Für Neukunden wird die klassische Lebensversicherung wegen sinkender Zinsgarantien immer unattraktiver.

Zugesichert werden bei den neuartigen Verträgen nur der Erhalt der eingezahlten Beiträge und später eine Mindestrente. Den Rest bestimmt das Umfeld an den Kapitalmärkten.