Deutsche Märkte geschlossen

Aktionärsberater gegen Entlastung von Daimler-Vorstand und Aufsichtsrat

Stimmrechtsberater Glass Lewis hat institutionellen Investoren des Autobauers Daimler empfohlen, auf der Hauptversammlung am 8. Juli gegen die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat zu stimmen.

Das Logo der Daimler-AG ist an der Konzernzentrale zu sehen, im Vordergrund ist ein Mercedes-Stern auf einer Flagge abgebildet. Foto: dpa

Als Grund sieht der Berater laufende Untersuchungen an. Das geht aus einem Proxy Paper hervor, das der WirtschaftsWoche vorliegt. „Wir sind weiterhin besorgt über die rechtlichen und regulatorischen Risiken, denen das Unternehmen ausgesetzt ist, die die finanzielle und operative Leistung des Unternehmens in der kommenden Zeit erheblich beeinträchtigen können. Erhöhte Rückstellungen im abgelaufenen Geschäftsjahr hatten erhebliche Auswirkungen auf die finanzielle Leistung des Unternehmens“, heißt es dazu in dem Papier auf Englisch.