Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 46 Minuten

Aktien Wien Schluss: ATX schließt mit Gewinnen

WIEN (dpa-AFX) -Der Wiener Aktienmarkt ist am Dienstag mit Gewinnen aus dem Handel gegangen. Der ATX AT0000999982 knüpfte mit plus 0,29 Prozent auf 3 329,08 Punkte an die Aufschläge vom Wochenauftakt an. Der ATX Prime gewann 0,30 Prozent auf 1.673,69 Zähler.

Die Wirtschaft im Euroraum kehrte zu Jahresbeginn überraschend in die Wachstumsspur zurück. Der Einkaufsmanagerindex für die Privatwirtschaft - Industrie und Dienstleister zusammen - legte im Januar zu, wie der Finanzdienstleister S&P Global mitteilte. Das Brometer signalisiert wieder Wachstum.

Anleger dürften diese Entwicklung positiv bewertet haben, auch wenn damit bei der Zinssitzung der EZB kommende Woche ein Zinsschritt von 0,50 Prozentpunkte wahrscheinlicher geworden ist. In der Vorwoche hatten Marktteilnehmer noch auf einen geringeren Zinsschritt von 0,25 Punkten spekuliert.

Für die Titel der Erste Group AT0000652011 ging es in der Bankenbranche um 1,2 Prozent hinauf, Bawag AT0000BAWAG2 verteuerten sich um 2,2 Prozent. Raiffeisen verloren wiederum 0,2 Prozent. Auch OMV AT0000743059 gaben im schwachen Ölsektor nach und zwar um 0,9 Prozent.

Im Immobiliensektor gewnnan s Immo 6,4 Prozent. Gemeinsam mit seinem Schwesterkonzern Immofinanz (minus 0,4 Prozent) hatte das Unternehmen am Vortag bekannt gegeben, eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet zu haben, "die einen gemeinsamen Prozess zur Prüfung einer weiteren Angleichung, Koordination, Fusion oder anderer Formen der Integration der beiden Gruppen vorsieht".

Die Aktien des Flughafen Wiens legte um rund ein Prozent auf 34,3 Euro zu. Die Airports Group Europe hatte mitgeteilt, dass das österreichische Wirtschaftsministerium und das National Foreign Direct Investment Screening Office von Malta den Erwerb von rund 9,99 Prozent der Aktien der Flughafen Wien zu einem Preis von 34,00 Euro je Aktie genehmigt haben. Die Airports Group hält bereits 40 Prozent an dem Flughafen, weitere Großaktionäre sind Wien und Niederösterreich.