Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 37 Minuten
  • Nikkei 225

    28.024,11
    -382,73 (-1,35%)
     
  • Dow Jones 30

    34.060,66
    -267,13 (-0,78%)
     
  • BTC-EUR

    33.509,19
    -3.358,68 (-9,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.140,95
    -112,19 (-8,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.303,64
    -75,41 (-0,56%)
     
  • S&P 500

    4.127,83
    -35,46 (-0,85%)
     

Aktien Wien Schluss: ATX legt zu - Robuste Konjunkturdaten stützten

·Lesedauer: 1 Min.

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Montag mit Gewinnen geschlossen. Der österreichische Leitindex ATX <AT0000999982> stieg um 0,76 Prozent auf 3251,75 Punkte. Positive Einzelhandelsdaten aus Deutschland dürften ebenso Rückenwind geliefert haben wie europäische Einkaufsmanagerindizes (PMI) des verarbeitenden Gewerbes. Auch der Industrie-PMI aus den USA stützte, auch wenn er niedriger ausfiel als von Experten erwartet.

So fiel der US-Einkaufsmanagerindex im Vergleich zum Vormonat um 4,0 Punkte auf 60,7 Zähler, wie das Institute for Supply Management mitteilte. Analysten hatten mit einem Anstieg auf 65,0 Punkte gerechnet. Bereits Werte über 50 Punkten deuten allerdings auf eine wirtschaftliche Belebung hin.

Mit Blick auf die schwer gewichteten ATX-Titel verzeichneten die Anteile an Erste Group <AT0000652011> Kursgewinne in Höhe von 0,54 Prozent. OMV <AT0000743059> legten um 2,37 Prozent zu. Unter den weiteren Werten stiegen FACC an die Spitze des Prime Market mit plus 3,06 Prozent.

Dagegen kamen die Aktien der Amag mit minus 3,53 Prozent stark unter Druck. Semperit verloren 3,98 Prozent und Frequentis 1,66 Prozent. Der auf Flugkommunikation spezialisierte Frequentis-Konzern kauft das deutsche auf Luftverkehrsoptimierung spezialisierte Unternehmen Orthogon, wie am Montag bekannt gegeben wurde.