Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 21 Minuten
  • DAX

    18.152,39
    -235,07 (-1,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.780,02
    -81,85 (-1,68%)
     
  • Dow Jones 30

    39.853,87
    -504,23 (-1,25%)
     
  • Gold

    2.373,10
    -42,60 (-1,76%)
     
  • EUR/USD

    1,0857
    +0,0013 (+0,1194%)
     
  • BTC-EUR

    59.180,98
    -2.035,49 (-3,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.309,98
    -28,20 (-2,11%)
     
  • Öl (Brent)

    76,19
    -1,40 (-1,80%)
     
  • MDAX

    24.792,42
    -267,00 (-1,07%)
     
  • TecDAX

    3.279,93
    -37,87 (-1,14%)
     
  • SDAX

    13.923,54
    -239,82 (-1,69%)
     
  • Nikkei 225

    37.869,51
    -1.285,34 (-3,28%)
     
  • FTSE 100

    8.089,64
    -64,05 (-0,79%)
     
  • CAC 40

    7.375,49
    -138,24 (-1,84%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.342,41
    -654,99 (-3,64%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Kursgewinne überwiegen - Moskau im Minus

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) -Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Donnerstag überwiegend im Plus aus dem Handel gegangen. Einbußen verzeichnete hingegen Moskau. An den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street wurden Kursgewinne verbucht.

Der PX XC0009698371 in Prag stieg um 0,24 Prozent auf 1537,96 Punkte. Die Papiere des Schwergewichtes Erste Group AT0000652011 verteuerten sich um 0,8 Prozent. Die Aktien des Getränkeherstellers Kofola stiegen um ein Prozent.

Der ungarische Bux XC0009655090 verbuchte ein Plus von 0,96 Prozent auf 70 327,34 Zähler. Hier zeigte unter den Schwergewichten die OTP HU0000061726 Bank mit plus 1,3 Prozent die auffälligste Kursbewegung. Die Mol-Papiere verbesserten sich um 1,1 Prozent.

In Warschau ging es mit den Aktienkursen ebenfalls nach oben. Der Wig-20 PL9999999987 gewann 0,24 Prozent auf 2497,82 Punkte. Der marktbreite Wig PL9999999995 legte 0,19 Prozent auf 86 549,62 Zähler zu. Die vier umsatzstärksten Werte waren PKO PLPKO0000016 Bank (plus 1,3 Prozent), Bank Pekao PLPEKAO00016 (plus 0,5 Prozent), PKN Orlen PLPKN0000018 (plus 0,2 Prozent) und Allegro LU2237380790 (minus 0,3 Prozent).

WERBUNG

Kety schlossen mit plus 1,2 Prozent. Das Industrieunternehmen hatte vorläufige Zahlen für das zweite Quartal präsentiert. Der prognostizierte Umsatzanstieg in Höhe von fünf Prozent lag über den Erwartungen der Analysten der Erste Group.

Leicht ins Minus ging es hingegen für die russische Börse. Der RTS-Index RU000A0JPEB3 gab in Moskau um 0,20 Prozent auf 1151,93 Punkte nach, nachdem er zur Wochenmitte 2,4 Prozent nach oben geklettert war.