Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 14 Minuten

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen erneut mit Kursgewinnen

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die osteuropäischen Börsen haben am Freitag erneut mit Kursgewinnen geschlossen. Zum Wochenausklang sorgte eine positive Stimmung an den internationalen Leitbörsen auch dort für Kurszuwächse. Ein desaströser US-Arbeitsmarktbericht tat dem keinen Abbruch. Entspannungssignale gab es im Handelsstreit zwischen den zwei Streitparteien USA und China. In Prag wurde wegen eines Feiertags nicht gehandelt.

Deutlich nach oben ging es in Warschau. Der polnische Leitindex Wig-20 stieg um 1,21 Prozent auf 1606,50 Punkte. Der breiter gefasste Wig legte um 1,03 Prozent auf 45 228,14 Zähler zu. Unterstützt von einer fortgesetzten Erholungsbewegung bei den Rohölpreisen gab es bei Ölaktien Kursgewinne: PKN Orlen legten um 3,2 Prozent und Grupa Lotos <PLLOTOS00025> um 1 Prozent zu. Positiv zu ging es auch im Rohstoffsektor, wo die Aktien des Kupferkonzerns KGHM 2,4 Prozent gewannen.

Kurszuwächse verzeichnete auch der ungarische Leitindex Bux <XC0009655090>, der um 0,53 Prozent auf 34 796,13 Punkte stieg. Unter den Schwergewichten in Budapest waren zum Wochenausklang nur die Titel von Gedeon Richter so richtig gefragt, wie ein Plus von 2,7 Prozent zeigte. MTelekom <HU0000073507> gingen immerhin 0,3 Prozent höher ins Wochenende. Ungeachtet weiter erholter Ölpreise gaben die Mol <HU0000068952>-Papiere jedoch um 0,2 Prozent nach. Die Papiere der OTP Bank <HU0000061726> sanken um 0,6 Prozent.

Aufwärts ging es auch für die Börse in Moskau. Der russische Leitindex RTS <RU000A0JPEB3> legte um 1,02 Prozent auf 1137,95 Zähler zu.