Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.249,24
    +73,37 (+0,26%)
     
  • Dow Jones 30

    32.823,84
    +20,37 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    23.489,08
    +532,49 (+2,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    557,66
    +14,78 (+2,72%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.621,28
    -36,28 (-0,29%)
     
  • S&P 500

    4.136,50
    -8,69 (-0,21%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen weiter erholt

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die Börsen in Osteuropa haben am Montag erneute Kurszuwächse verbucht. Nach einem bereits positiven Wochenausklang ging die Erholung zum Start in die neue Handelswoche weiter und dies meist mit deutlichen Kursgewinnen. Die Börsen folgen damit der international freundlicheren Anlegerstimmung.

An der Prager Börse verbuchte der Leitindex PX <XC0009698371> ein Plus von 2,04 Prozent auf 1248,72 Punkte. Stark präsentierte sich die Aktie des Energiekonzerns CEZ <CZ0005112300> mit einem satten Kursplus in Höhe von 4,7 Prozent. Das Schwergewicht im Finanzbereich, die Erste Group <AT0000652011>, verteuerte sich um 2,6 Prozent.

Der Bux <XC0009655090> in Ungarn verbesserte sich um 1,76 Prozent auf 40 355,51 Zähler. Unter den Schwergewichten legten die Mol-Aktien klar um 2,6 Prozent zu und jene von Gedeon Richter sogar um 3,9 Prozent. Die Aktionäre der OTP Bank <HU0000061726> mussten hingegen bei hohem Handelsvolumen einen Abschlag in Höhe von 0,9 Prozent verkraften.

Noch mehr Schwung hatte die Erholung in Warschau, wo der Wig-20 <PL9999999375> um 3,05 Prozent auf 1669,48 Punkte hochschnellte. Der breiter gefasste WIG gewann dort 2,55 Prozent auf 51 947,63 Zähler. Die vier umsatzstärksten Werte waren PKO Bank mit plus 1,8 Prozent, PKN Orlen mit plus 5,9 Prozent, Allegro mit plus 2,4 Prozent und Bank Pekao mit plus 3,2 Prozent.

An der Moskauer Börse ging es derweil gemäßigter nach oben. Dort legte der in US-Dollar gerechnete RTS-Index <RU000A0JPEB3> um 0,62 Prozent auf 1168,73 Einheiten zu.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.