Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.231,82
    +45,75 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.549,29
    +10,41 (+0,29%)
     
  • Dow Jones 30

    31.240,30
    -197,96 (-0,63%)
     
  • Gold

    1.823,30
    -1,50 (-0,08%)
     
  • EUR/USD

    1,0542
    -0,0045 (-0,42%)
     
  • BTC-EUR

    19.614,03
    -179,18 (-0,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    449,72
    -0,34 (-0,08%)
     
  • Öl (Brent)

    111,23
    +1,66 (+1,52%)
     
  • MDAX

    27.119,15
    -34,29 (-0,13%)
     
  • TecDAX

    2.950,70
    -7,83 (-0,26%)
     
  • SDAX

    12.375,70
    +32,42 (+0,26%)
     
  • Nikkei 225

    27.049,47
    +178,20 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.323,41
    +65,09 (+0,90%)
     
  • CAC 40

    6.086,02
    +38,71 (+0,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.301,49
    -223,06 (-1,94%)
     

Aktien New York Schluss: Gewinne - Nervosität über Zinspolitik bleibt

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen sind am Dienstag nach einem schwächeren Start ins Plus gedreht. Bis Handelsschluss bauten sie ihre Gewinne nach und nach sogar aus, obwohl die Anleger unverändert nervös sind.

Die Stimmung schwankt zwischen Optimismus und Pessimismus, sodass ein klarer Trend an den Börsen weiterhin nicht erkennbar ist. Vielmehr zeigt das übergeordnete Bild aktuell eine Seitwärtsbewegung. Abgewogen werden nach wie vor die Risiken für das Wirtschaftswachstum, die sich aus den Bemühungen der Notenbanken ergeben, die hohe Inflation einzudämmen.

Der Dow Jones Industrial <US2605661048> beendete den Tag mit einem Gewinn von 0,80 Prozent auf 33 180,14 Punkte. Damit schloss der bekannteste Wall-Street-Index knapp unter seinem kurz zuvor erreichten Tageshoch. Für den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> ging es um 0,95 Prozent auf 4160,68 Punkte nach oben. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> stieg um 0,89 Prozent auf 12 711,68 Zähler.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.