Deutsche Märkte geschlossen

Aktien New York Schluss/Erholung fortgesetzt: S&P und Nasdaq auf Vierwochenhoch

NEW YORK (dpa-AFX) -Die US-Börsen haben am Montag an ihre Erholungsgewinne vom Freitag angeknüpft. Der S&P 500 und die Nasdaq-Börsen sind außerdem wieder zurückgekehrt auf ihr Niveau, das sie vier Wochen zuvor gehabt hatten.

Einerseits herrsche Optimismus, was die anstehende Berichtssaison angehe, hieß es von Börsianern. Andererseits hätten Aussagen des für eine straffe geldpolitische Haltung bekannten Fed-Direktors Christopher Waller gestützt. Waller hält jüngsten Äußerungen zufolge die US-Zinspolitik inzwischen für "fast ausreichend restriktiv" und sprach sich für einen moderaten Umfang der Zinserhöhungen aus. Zudem, so hieß es, habe die Notenbankchefin von Kansas City, Esther George, die Ansicht geäußert, dass die US-Wirtschaft einen starken Abschwung vermeiden könne.

Der Dow Jones Industrial US2605661048 beendete den Tag mit einem Plus von 0,76 Prozent auf 33 629,56 Punkte und kam damit etwas von seinem Tageshoch zurück. Der marktbreite S&P 500 US78378X1072 legte um 1,19 Prozent auf 4019,81 Zähler zu. Der technologielastige Nasdaq 100 US6311011026 gewann 2,18 Prozent auf 11 872,54 Punkte.

Im Blick standen an den US-Börsen auch die im Dezember das zehnte Mal in Folge gefallenen Frühindikatoren. Der Sammelindex sank im Vergleich zum Vormonat zwar deutlicher als erwartet und signalisiert laut dem Direktor des Conference Board, Ataman Ozyildirim, eine baldige Rezession. Wirklich überrascht haben dürfte das allerdings nicht mehr.