Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 22 Minuten

Aktien New York: Dow vor Fed-Beschlüssen etwas schwächer

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Vor den geldpolitischen Beschlüssen der US-Notenbank Fed sind die Anleger im frühen Mittwochhandel an der Wall Street in der Defensive geblieben. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> stand eine halbe Stunde nach dem Start 0,24 Prozent tiefer bei 35 967,00 Punkten. Er setzte seine Rekordserie damit vorerst nicht fort. Gleiches galt für den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072>, der um 0,07 Prozent auf 4627,23 Zähler nachgab.

An der Nasdaq gab es vor dem mit Spannung erwarteten Fed-Entscheid ebenfalls kaum Schwung, hier reichten knappe frühe Gewinne aber für weitere Bestmarken bei den technologielastigen Indizes. Der Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> brachte es zuletzt auf ein leichtes Plus von 0,08 Prozent auf 15 985,28 Punkte.

Im Handelsverlauf verkündet die Notenbank ihren Zinsentscheid. Laut dem UBS-Experten Pablo Villanueva dürfte es darauf hinauslaufen, dass die Fed Mitte November mit dem Ausstieg aus ihren milliardenschweren Wertpapierkäufen beginnt. "Es ist an der Zeit für Tapering, aber nicht für eine Zinsanhebung", schrieb der Experte in einem Kommentar. Für letzteres dürfte noch einige Zeit vergehen, fügte er hinzu.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.