Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 39 Minuten
  • DAX

    11.645,41
    -418,16 (-3,47%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.973,85
    -96,75 (-3,15%)
     
  • Dow Jones 30

    27.463,19
    -222,19 (-0,80%)
     
  • Gold

    1.893,30
    -18,60 (-0,97%)
     
  • EUR/USD

    1,1734
    -0,0055 (-0,47%)
     
  • BTC-EUR

    11.430,75
    -205,74 (-1,77%)
     
  • CMC Crypto 200

    264,67
    +3,38 (+1,29%)
     
  • Öl (Brent)

    37,64
    -1,93 (-4,88%)
     
  • MDAX

    26.082,04
    -522,74 (-1,96%)
     
  • TecDAX

    2.865,06
    -49,40 (-1,69%)
     
  • SDAX

    11.508,19
    -358,25 (-3,02%)
     
  • Nikkei 225

    23.418,51
    -67,29 (-0,29%)
     
  • FTSE 100

    5.621,41
    -107,58 (-1,88%)
     
  • CAC 40

    4.578,53
    -152,13 (-3,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.431,35
    +72,41 (+0,64%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Dax zündet zu Wochenbeginn kleines Kursfeuerwerk

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> hat mit einem Befreiungsschlag seine jüngsten Verluste abgeschüttelt und ist mit deutlichen Gewinnen in die neue Woche gestartet. Der deutsche Leitindex schloss am Montag 3,22 Prozent höher bei 12 870,87 Punkten. In der Vorwoche hatte das Börsenbarometer fast 5 Prozent eingebüßt und war zwischenzeitlich auf den niedrigsten Stand seit Ende Juli gefallen. Der MDax <DE0008467416> der 60 mittelgroßen Börsentitel zog am Montag um 1,94 Prozent auf 26 966,92 Zähler an.

Gefragt waren vor allem Aktien konjunkturabhängiger Unternehmen. Positive Impulse kamen unter anderem von der Wall Street, wo die jüngste Erholungsrally in eine neue Runde ging. Zudem war am Wochenende bekannt geworden, dass die Gewinne von Chinas Industrieunternehmen im August den vierten Monat in Folge gestiegen waren; insofern war es bereits an Asiens wichtigsten Börsen bergauf gegangen.

Ungeachtet der Erholung zeigte sich Marktanalyst Milan Cutkovic vom Handelshaus AxiTrader vorsichtig: "Von der Corona-Pandemie über die Brexit-Verhandlungen bis hin zur US-Präsidentschaftswahl - an Themen, die die Börse bewegen, dürfte es in den kommenden Wochen kaum mangeln. Dabei nur darauf zu hoffen, dass die Geldflut der Zentralbanken und die Technologiewerte die Aktienrally am Leben halten, scheint vor diesem Hintergrund etwas zu optimistisch."