Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.118,13
    +205,53 (+1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.533,17
    +96,88 (+2,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,28 (+2,68%)
     
  • Gold

    1.828,10
    -2,20 (-0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0557
    +0,0033 (+0,32%)
     
  • BTC-EUR

    20.230,98
    -112,94 (-0,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    462,12
    +8,22 (+1,81%)
     
  • Öl (Brent)

    107,06
    -0,56 (-0,52%)
     
  • MDAX

    26.952,04
    +452,34 (+1,71%)
     
  • TecDAX

    2.919,32
    +79,02 (+2,78%)
     
  • SDAX

    12.175,86
    +160,36 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.491,97
    +320,77 (+1,23%)
     
  • FTSE 100

    7.208,81
    +188,36 (+2,68%)
     
  • CAC 40

    6.073,35
    +190,02 (+3,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,42 (+3,34%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Dax nur moderat im Plus

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> ist am Dienstag den dritten Handelstag in Folge auf Stabilisierungskurs geblieben. Während die US-Börsen nach einem Feiertag stark zurückkehrten und damit den positiven Wochenstart anderer Börsen aufholten, fiel das Plus in Frankfurt nur noch moderat aus. Der deutsche Leitindex ging 0,20 Prozent höher mit 13 292,40 Punkten aus dem Handel und der MDax <DE0008467416> gewann 0,11 Prozent auf 27 512,54 Zähler. Zeitgleich bewegte sich der Dow Jones Industrial <US2605661048> mit 1,8 Prozent im Plus und die New Yorker Technologiewerte zeigten sich sogar noch stärker.

"Die Anleger trauen der Rally an der Wall Street nicht", sagte der Marktanalyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets. Er verwies dabei auf die schmerzhafte Erfahrung, dass in den vergangenen Wochen starke US-Handelsauftakte anschließend Kursverluste zur Folge gehabt hätten. Der Experte bewertete die New Yorker Kursrally als "Short-Squeeze", also getrieben von Eindeckungen der zuletzt sehr einseitig nach unten orientierten Anleger.

Auch Craig Erlam vom Broker Oanda befürchtet, dass zuletzt turbulente Wochen am Aktienmarkt noch nicht vorüber sind. "Der Rest des Sommers wird wahrscheinlich noch mehr davon mit sich bringen", fürchtet der Experte. "Alle sind auf der Suche nach der Talsohle, aber die Aussichten sind mit einer großen Unsicherheit behaftet", betonte er. Fundamental ermutigende Anzeichen gebe es bislang nicht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.