Deutsche Märkte geschlossen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Robuster Dax klettert wieder Richtung 14000 Punkte

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> ist zum Wochenauftakt mit Kursgewinnen gestartet. Um 0,43 Prozent auf 13 933,68 Punkte legte der deutsche Leitindex wenige Minuten nach der Eröffnung zu. Er hat damit die runde Marke von 14 000 Zählern, an der er sich zuletzt schwer getan hatte, wieder vor Augen und notiert weiter über der 21-Tage-Linie als Gradmesser für den kurzfristigen Trend. Für den MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Werte ging es um 0,58 Prozent auf 31 818,94 Zähler hoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> rückte um 0,4 Prozent vor.

Am Vormittag werden die Daten zum Ifo-Geschäftsklima in Deutschland veröffentlicht. Es dürfte weiteren Aufschluss geben, wie stark die verschärften Corona-Beschränkungen die deutsche Konjunktur zu Jahresbeginn belastet haben. Die Experten der Commerzbank erwarten nach wie vor ein zweigeteiltes Bild mit einer starken Industrie auf der einen Seite und auf der anderen Seite die darbenden Dienstleister. Insgesamt könnte der Ifo-Index aber sogar steigen. "Die mildere Witterung und die zunehmenden Impfungen werden das Coronavirus zurückdrängen und die Wirtschaft entfesseln."

Am Markt steht ansonsten neben der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie insbesondere die US-Präsidentschaft Joe Bidens im Fokus. Seine Amtseinführung und das von ihm angestrebte billionenschwere Konjunkturpaket hatten vergangene Woche nochmals vielen Indizes zu neuen Rekorden verholfen - wie hierzulande dem MDax <DE0008467416>. Die Erwartungen an das Konjunkturprogramm zur Wiederbelebung der US-Wirtschaft drängten die Sorgen über steigende Covid-19-Fälle und Verzögerungen bei der Impfstofflieferung in den Hintergrund, kommentierten die Experten der LBBW.