Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 12 Minuten
  • Nikkei 225

    28.986,40
    -236,37 (-0,81%)
     
  • Dow Jones 30

    33.980,32
    -171,69 (-0,50%)
     
  • BTC-EUR

    23.027,89
    -730,54 (-3,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    557,58
    -15,24 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.938,12
    -164,43 (-1,25%)
     
  • S&P 500

    4.274,04
    -31,16 (-0,72%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Gas-Krise und Fed sorgen für Zurückhaltung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> hat am Dienstag seine leichten Vortagesverluste zunächst etwas ausgeweitet. Kurz nach der Handelseröffnung auf Xetra gab der deutsche Leitindex um 0,25 Prozent auf 13 177 Punkte nach.

Die Anleger hielten sich zurück angesichts einer bewegten Woche mit jeder Menge Geschäftszahlen wichtiger Unternehmen, Wirtschaftsdaten und der US-Leitzinsentscheidung am Mittwoch, erklärte Marktanalyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda. Aktienkurse, Währungen und Öl blieben in ihrer Handelsspanne, nur der Bitcoin zeige etwas mehr Leben.

Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Unternehmen sank im frühen Dienstagshandel um 0,23 Prozent auf 26 571 Zähler. Das Eurozonen-Leitbarometer EuroStoxx 50 <EU0009658145> stand 0,2 Prozent tiefer.

Die Gas-Krise bleibt angesichts der Ankündigung Russlands, die Erdgaslieferungen durch die Ostseepipeline Nord Stream 1 von Mittwoch an erneut zu reduzieren, virulent. Am Nachmittag richtet sich der Blick auf die Veröffentlichung des US-Verbrauchervertrauens.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.