Deutsche Märkte geschlossen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax setzt sich mit Gewinnen über 12 000 Punkten fest

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem fulminanten Start in den Juni zeigt der Dax <DE0008469008> auch am Mittwoch keine Ermüdungserscheinungen. Der Leitindex stieg im frühen Handel um 1,20 Prozent auf 12 165,80 Punkte - und festigte damit die Marke von 12 000 Punkten, die er am Vortag eindrucksvoll zurückerobert hatte. "Die Börsenampel bleibt ganz klar auf grün und die Bullen dürften nach dem Sprung über die psychologisch wichtige Marke nun noch mutiger werden", kommentierte Marktanalyst Milan Cutkovic vom Broker AxiTrader.

Weiter regiert unter Anlegern der Optimismus mit Blick auf eine schnelle Wirtschaftserholung von der Corona-Krise. Entsprechend stark waren am Mittwoch auch die Vorgaben von den Weltbörsen in den USA und Asien. Der MDax <DE0008467416> folgte dem Dax vor diesem Hintergrund um 0,89 Prozent nach oben auf 26 313,72 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx <EU0009658145> legte etwas mehr als ein Prozent zu.

"Der Dax läuft weiter mit Siebenmeilenstiefeln", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Derzeit präge den Markt nicht nur Hoffnung und Optimismus, sondern schon eine gewisse Euphorie, worin er eigentlich einen zuverlässigen Kontra-Indikator am Aktienmarkt sieht. Er rät daher zur Vorsicht, zumal Anleger auch die Schattenseiten nicht außer Acht lassen sollten. Er verwies dabei unter anderem auf das Verhältnis zwischen den USA und China.