Deutsche Märkte geschlossen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax etwas schwächer nach jüngsten Gewinnen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger am Donnerstag nach dem guten Lauf der vergangenen beiden Tage zunächst zurückgehalten. Der Dax <DE0008469008> sank in den ersten Minuten nach dem Xetra-Start um 0,17 Prozent auf 12 360,63 Zähler. Am Dienstag und Mittwoch hatte der deutsche Leitindex allerdings auch insgesamt um fast vier Prozent zugelegt.

"Die Angst vor einer zweiten Coronavirus-Ausbreitungswelle bleibt in den Köpfen der Anleger und vermiest ihnen die Kauflaune der vergangenen Wochen", kommentierte Analyst Milan Cutkovic vom Broker AxiTrader.

Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen deutschen Börsenwerte notierte im frühen Handel 0,23 Prozent höher bei 26 265,70 Punkten. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> verlor 0,4 Prozent.

Es dürfte auch der Hexensabbat am Freitag seinen Schatten bereits vorauswerfen: Beim großen Verfall an den Derivatebörsen laufen dann Terminkontrakte und Optionen aus, was nicht selten zu eher zufällig wirkenden Kursausschlägen führt. Laut der Helaba bewegt sich die Mehrzahl der offenen Positionen um die 12 000 Punkte. Insofern könne nicht ausgeschlossen werden, dass Marktakteure versuchten, den Dax in diese Richtung zu drücken.