Deutsche Märkte schließen in 45 Minuten

AKTIEN IM FOKUS: Chipwerte schwächeln wieder wegen Virussorgen und Samsung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Verunsicherung wegen des Coronavirus hat Chipwerte am Donnerstag belastet. Als Belastung hinzu kamen negative Vorgaben vom südkoreanischen Technologiekonzern Samsung <KR7005930003>, dessen Aktien wegen enttäuscht aufgenommener Zahlen in Seoul um mehr als 3 Prozent abgerutscht waren.

Infineon <DE0006231004> verloren im Dax <DE0008469008> zuletzt 0,8 Prozent, während STMicroelectronics <NL0000226223> in Paris mit 1,4 Prozent im Minus notierten. Beide Aktien konnten damit ihr anfangs noch deutlicheres Minus schon wieder etwas reduzieren. Als entlastend wurde gewertet, dass es im US-Technologiesektor mit den Unternehmen Cirrus und Lam Research auch zwei Branchenvertreter mit optimistischen Aussagen zum Jahr 2020 gab.

Noch stärker unter Druck standen im MDax <DE0008467416> die Aktien von Siltronic <DE000WAF3001>, die mit einem Abschlag von 3,2 Prozent nach ihrem Kurssprung vom Vortag wieder Federn ließen. Einem Händler zufolge galt hier Samsung wegen seines Ausblicks für den Speichermarkt, der für Siltronic mit seinen Wafern besonders wichtig sei, als größere Belastung. Für das erste Quartal 2020 erwartet Samsung saisonal bedingt schwächere Verkäufe von Speicherchips.

Auf fortgesetzte Unsicherheiten bei Speicherchips hatte Siltronic am Vortag aber bereits hingewiesen. Hier dürften Anleger nach dem Vortageskurssprung erst einmal Gewinne mitgenommen haben.