Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 43 Minuten
  • DAX

    13.253,28
    +0,42 (+0,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.522,96
    +5,86 (+0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    29.969,52
    +85,73 (+0,29%)
     
  • Gold

    1.843,90
    +2,80 (+0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,2174
    +0,0025 (+0,21%)
     
  • BTC-EUR

    15.645,68
    -210,46 (-1,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    373,81
    -0,59 (-0,16%)
     
  • Öl (Brent)

    46,13
    +0,49 (+1,07%)
     
  • MDAX

    29.417,11
    +129,93 (+0,44%)
     
  • TecDAX

    3.099,99
    +14,66 (+0,48%)
     
  • SDAX

    13.924,34
    +81,72 (+0,59%)
     
  • Nikkei 225

    26.751,24
    -58,13 (-0,22%)
     
  • FTSE 100

    6.536,31
    +46,04 (+0,71%)
     
  • CAC 40

    5.590,34
    +15,98 (+0,29%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.377,18
    +27,82 (+0,23%)
     

AKTIEN IM FOKUS: Autowerte profitieren von Aussicht auf Ende der Zolldrohungen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien aus dem europäischen Automobilsektor <EU0009658681> haben am Montag überdurchschnittlich zugelegt. Der Branchenindex war mit plus 2,2 Prozent unter den stärksten der Stoxx-600-Übersicht.

Marktteilnehmer begründeten dies mit der Hoffnung und der Aussicht auf eine Entschärfung der weltweiten Handelsstreitigkeiten unter dem künftigen US-Präsidenten Joe Biden. So könnten etwa Strafzölle auf europäische Autobauer, wie sie der noch amtierende Präsident Donald Trump verhängt hatte, wegfallen.

Im Dax gewannen am Montagvormittag die Papiere von Continental <DE0005439004> 3,1 Prozent. Volkswagen <DE0007664039> und BMW <DE0005190003> stiegen um die 2,5 Prozent und Daimler <DE0007100000> um 1,9 Prozent .