Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 15 Minute
  • DAX

    11.614,86
    +54,35 (+0,47%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.962,86
    -0,68 (-0,02%)
     
  • Dow Jones 30

    26.595,97
    +76,02 (+0,29%)
     
  • Gold

    1.873,50
    -5,70 (-0,30%)
     
  • EUR/USD

    1,1673
    -0,0077 (-0,6537%)
     
  • BTC-EUR

    11.496,12
    +292,29 (+2,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    264,39
    +21,71 (+8,94%)
     
  • Öl (Brent)

    36,10
    -1,29 (-3,45%)
     
  • MDAX

    25.868,78
    -15,35 (-0,06%)
     
  • TecDAX

    2.827,36
    -1,95 (-0,07%)
     
  • SDAX

    11.561,71
    +105,19 (+0,92%)
     
  • Nikkei 225

    23.331,94
    -86,57 (-0,37%)
     
  • FTSE 100

    5.589,98
    +7,18 (+0,13%)
     
  • CAC 40

    4.572,96
    +1,84 (+0,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.150,09
    +145,22 (+1,32%)
     

Aktien Europa Schluss: Angst vor Corona-Eskalation sorgt für Talfahrt

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Börsen haben am Freitag einen Großteil der deutlichen Vortagsverluste wieder wettgemacht. Nach einem freundlichen Start sorgten die Gewinne an der Wall Street nachmittags für einen zusätzlichen, kräftigen Rückenwind.

Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> schloss 1,65 Prozent höher bei 3245,47 Punkten. Damit dämmte der Leitindex der Eurozone seinen Wochenverlust auf knapp 0,3 Prozent ein. Der französische Cac 40 <FR0003500008> ging am Freitag mit einem Plus von 2,03 Prozent auf 4935,86 Zähler aus dem Handel. Der britische FTSE 100 <GB0001383545> gewann letztlich 1,50 Prozent auf 5919,93 Punkte.