Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 56 Minuten

Aktien Europa: Corona-Infektionszahlen stimmen Anleger vorsichtig

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Angesichts der Ungewissheit über den weiteren Verlauf der Corona-Krise sind die europäischen Börsen am Montag schwach in die neue Woche gestartet. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> fiel am Ende um 0,84 Prozent auf 3241,69 Punkte. Wie schon an den Handelstagen zuvor blieb der Leitindex der Eurozone im Bereich zwischen rund 3200 und etwa 3300 Zählern.

Vor allem der zuletzt starke Anstieg von Neuinfektionen in Deutschland habe unter Investoren neue Sorgen ausgelöst, schrieb Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets. Zwar sei die absolute Zahl noch vergleichsweise gering; sie könne aber rasch wieder steigen, so die Befürchtung am Markt. Die von Anlegern in den vergangenen Monaten unterstellte starke wirtschaftliche Erholung drohe dadurch gefährdet zu werden.

In Paris verlor der Cac 40 <FR0003500008> 0,62 Prozent auf 4948,70 Zähler. In London gab der FTSE 100 <GB0001383545> um 0,76 Prozent auf 6244,62 Punkte nach.