Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.855,37
    -44,65 (-0,11%)
     
  • Dow Jones 30

    38.852,86
    -216,73 (-0,55%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.837,68
    -1.241,20 (-1,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.477,06
    -19,40 (-1,30%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.019,88
    +99,09 (+0,59%)
     
  • S&P 500

    5.306,04
    +1,32 (+0,02%)
     

Aktien Asien/Pazifik: Überwiegend Gewinne

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) -In Asien haben sich die wichtigsten Aktienmärkte am Dienstag größtenteils freundlich präsentiert. Während es in Japan für den Nikkei-225 JP9010C00002XC0009692440 nach seiner feiertagsbedingten Pause am Vortag um 1,2 Prozent auf 38 405,66 Punkte nach oben ging, verlief die Entwicklung in China etwas durchwachsen.

Der CSI 300 CNM0000001Y0 mit den wichtigsten Werten der Festlandbörsen Chinas sank nach dem deutlichen Anstieg vom Montag um 0,3 Prozent auf 3614 Zähler. In der Sonderverwaltungszone hielt der technologielastige Hang Seng HK0000004322 die Gewinne vom Wochenanfang beim Stand von zuletzt 17 771 Punkten.

Die Erholung in Chinas verarbeitender Industrie verlor einem wichtigen Konjunkturindikator zufolge im April etwas an Schwung. Wie das Statistikamt in Peking am Dienstag mitteilte, sank der Einkaufsmanagerindex (PMI) im April von 50,8 auf 50,4 Punkte. Experten hatten allerdings mit einem etwas stärkeren Rückgang gerechnet. Zudem startete nach offiziellen Angaben Chinas Wirtschaft stärker als erwartet ins neue Jahr. Das Wachstum lag im ersten Quartal bei 5,3 Prozent im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Vorjahres.

Moderate Kursgewinne gab es auch für den Kospi KRD020020008 in Südkorea. Dort standen Samsung KR7005930003 im Blick nach Quartalszahlen. Steigende Chippreise und der Boom rund um Künstliche Intelligenz (KI) bescherten dem Elektronikriesen einen deutlichen Gewinnsprung. Die Chipsparte kehrte nach einem operativen Verlust im vergangenen Jahr wieder in die Gewinnzone zurück. Im ersten Quartal holten sich die Südkoreaner nach Berechnungen von Marktforschern zudem den Spitzenplatz im Smartphone-Markt von Apple US0378331005 zurück. Die Samsung-Aktien gewannen am Dienstag rund eineinhalb Prozent.

In Australien zog der S&P/ASX 200 XC0006013624 um rund 0,4 Prozent auf 7664 Zähler an.