Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.588,37
    +66,11 (+0,24%)
     
  • Dow Jones 30

    34.364,50
    +99,13 (+0,29%)
     
  • BTC-EUR

    32.148,35
    +604,98 (+1,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    839,82
    +29,22 (+3,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.855,13
    +86,21 (+0,63%)
     
  • S&P 500

    4.410,13
    +12,19 (+0,28%)
     

AKTIE IM FOKUS: Northern Data profitieren zögerlich von Kaufempfehlung

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Nach einer erneuten Kaufempfehlung von Hauck & Aufhäuser haben die Papiere von Northern Data <DE000A0SMU87> am Donnerstag in den ersten Handelsminuten um 4,4 Prozent auf 97,50 Euro zugelegt. Die Kursgewinne schmolzen in den Aktien des IT-Unternehmens aber schnell wieder ab, die 21-Tage-Linie bremste eine weitere Erholung aus.

Dabei hatte der Analyst Christian Sandherr mit seinem mehr als doppelt so hohen Kursziel von 208 Euro ein sehr optimistisches Signal gesendet. Er hatte seine Bewertung ausgesetzt, nahm sich die Aktien nach der inzwischen von KPMG testierten Bilanz für 2020, mit der Finanzaufsicht geklärten Fragen und dem jüngsten Zwischenbericht aber wieder vor. Und letzterer habe eine "imposante Ergebnispower" verdeutlicht, so der Experte. Dabei erscheine die Bewertung nicht gerade ambitioniert.

Für Northern-Data-Anleger war 2021 ein bewegtes Jahr. Einem Anstieg um 85 Prozent auf den Rekord von 143 Euro Mitte Februar folgte der jähe Absturz auf rund 40 Euro im August. Seit Oktober sind die Papiere nun wieder auf dem Erholungsweg.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.