Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.795,85
    +101,34 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.776,81
    +19,76 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    33.761,05
    +424,38 (+1,27%)
     
  • Gold

    1.818,90
    +11,70 (+0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,0257
    -0,0068 (-0,66%)
     
  • BTC-EUR

    23.904,96
    -139,08 (-0,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    574,64
    +3,36 (+0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    91,88
    -2,46 (-2,61%)
     
  • MDAX

    27.907,48
    +11,32 (+0,04%)
     
  • TecDAX

    3.192,17
    -1,93 (-0,06%)
     
  • SDAX

    13.229,37
    +32,71 (+0,25%)
     
  • Nikkei 225

    28.546,98
    +727,65 (+2,62%)
     
  • FTSE 100

    7.500,89
    +34,98 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.553,86
    +9,19 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.047,19
    +267,27 (+2,09%)
     

AKTIE IM FOKUS: Hochtief profitieren von deutlich gestiegenem Quartalsgewinn

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein deutlich gestiegener Quartalsgewinn hat den Aktien von Hochtief <DE0006070006> am Mittwoch etwas Schwung gegeben. Nach dem Sprung bis auf den höchsten Stand seit Mitte Juni bei 52,12 Euro behaupteten sie zuletzt ein Plus von fast drei Prozent auf 52,02 Euro. Damit setzen sie sich etwas weiter von der als kurzfristiger Trendindikator geltenden 21-Tage-Linie nach oben ab und näherte sich von unten der 50-Tage-Linie, die ein Indikator für die mittelfristige Kurstendenz ist.

Der Baukonzern hatte dank einer steigenden Nachfrage auch im zweiten Quartal mehr verdient als vor einem Jahr: Der um Sondereffekte bereinigte Konzerngewinn legte um 23,5 Prozent zu, wie das SDax<DE0008467416>-Unternehmen mitteilte. Rechne man den Beitrag aus der Finanzbeteiligung am spanischen Autobahnbetreiber Abertis <ES0111845014> heraus, betrage das Wachstum knapp 22 Prozent. Für das laufende Jahr strebt Hochtief weiterhin eine Steigerung dieser Kennziffer um rund 15 Prozent an.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.