Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.399,65
    +202,91 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.034,25
    +34,81 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.777,76
    +229,23 (+0,66%)
     
  • Gold

    1.832,00
    +16,30 (+0,90%)
     
  • EUR/USD

    1,2167
    +0,0098 (+0,82%)
     
  • BTC-EUR

    47.696,51
    -982,89 (-2,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.480,07
    +44,28 (+3,08%)
     
  • Öl (Brent)

    64,82
    +0,11 (+0,17%)
     
  • MDAX

    32.665,02
    +364,65 (+1,13%)
     
  • TecDAX

    3.427,58
    +42,51 (+1,26%)
     
  • SDAX

    16.042,00
    +171,69 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.357,82
    +26,45 (+0,09%)
     
  • FTSE 100

    7.129,71
    +53,54 (+0,76%)
     
  • CAC 40

    6.385,51
    +28,42 (+0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.752,24
    +119,39 (+0,88%)
     

AKTIE IM FOKUS: HelloFresh vorbörslich sehr gefragt - Ausblick über Erwartungen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine angehobene Jahresprognose ist am Freitag ganz nach dem Geschmack der Hellofresh <DE000A161408>-Anleger. Vorbörslich rückten die Papiere auf der Handelsplattform Tradegate verglichen mit ihrem Xetra-Schluss um 5,3 Prozent vor, weil der Kochboxenversender nun für 2021 von einem Umsatzwachstum von 35 bis 45 Prozent ausgeht. Der Kurs könnte damit erstmals seit Mitte Februar wieder über 75 Euro steigen. Er nähert sich auch wieder dem zwei Monate alten Rekord von 77,90 Euro.

Der gute Jahresstart verleitete HelloFresh zu mehr Optimismus, zuvor war das Unternehmen für dieses Jahr nur von 20 bis 25 Prozent Umsatzwachstum ausgegangen. Die währungsbereingte operative Gewinnmarge sieht die Firma nun bei 10 bis 12 Prozent (alt: 9 bis 12). Laut der Credit-Suisse-Analystin Victoria Petrova liegen diese Zielmarken über den Markterwartungen. Sie selbst werde ihre Schätzungen nun an das obere Ende der Spannen anpassen, fügte sie hinzu.