Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 58 Minuten
  • DAX

    18.760,30
    +55,88 (+0,30%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.072,83
    +0,38 (+0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    39.967,17
    -36,42 (-0,09%)
     
  • Gold

    2.421,30
    +3,90 (+0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,0866
    -0,0006 (-0,05%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.731,11
    +7,07 (+0,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.364,40
    +9,98 (+0,74%)
     
  • Öl (Brent)

    79,88
    -0,18 (-0,22%)
     
  • MDAX

    27.498,05
    +56,82 (+0,21%)
     
  • TecDAX

    3.451,37
    +20,16 (+0,59%)
     
  • SDAX

    15.187,92
    +25,10 (+0,17%)
     
  • Nikkei 225

    39.069,68
    +282,30 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    8.424,24
    +3,98 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    8.198,00
    +30,50 (+0,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.795,02
    +109,05 (+0,65%)
     

EU-Staaten dringen auf mehr wirtschaftliche Unabhängigkeit für Frauen

BRÜSSEL (dpa-AFX) -Die EU-Staaten möchten sich stärker für dafür einsetzen, dass Frauen finanziell unabhängig werden. Die Länder einigten sich am Dienstag in Brüssel darauf, dass sie das Thema Gleichstellung systematisch in ihre Wirtschafts- und Finanzpolitik einbeziehen wollen. Wie aus einer rechtlich unverbindlichen Schlusserklärung hervorgeht, soll dies etwa durch Maßnahmen unterstützt werden, die dafür sorgen, dass Männer stärker in die Haushaltsarbeit oder Kindererziehung eingebunden werden. Für Deutschland nahm Frauenministerin Lisa Paus (Grüne) an dem Treffen teil.

"Die wirtschaftliche Stärkung von Frauen ist hochrelevant für den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fortschritt", teilte das Bundesministerium für Frauen auf Anfrage mit. Die Bundesregierung habe sich zu dem Ziel bekannt, die ökonomische Eigenständigkeit von Frauen zu stärken. In mehreren Punkten komme Deutschland den Forderungen der am Dienstag beschlossenen Schlussfolgerung bereits nach.

So sei im Koalitionsvertrag festgehalten, dass es eine gerechtere Verteilung der Lohnsteuerbelastung in Ehen und eingetragenen Lebenspartnerschaften geben solle. Dies solle Anreize liefern, dass die Person mit geringerem Einkommen Anreize habe, mehr zu arbeiten.