Deutsche Märkte schließen in 54 Minuten

AKTIE IM FOKUS: Deutsche Pfandbriefbank sacken ans SDax-Ende - Abstufung

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Aktien der Deutschen Pfandbriefbank DE0008019001 haben am Dienstag stark unter einem skeptischen Analystenkommentar gelitten und damit ihre wochenlange Erholung abrupt abgebrochen. Die Papiere sackten bis zum späten Vormittag um mehr als sieben Prozent auf 7,49 Euro ab und setzten sich damit an das Ende des Nebenwerteindex SDax DE0009653386. Dieser legte zuletzt um ein halbes Prozent zu.

Bislang hätten die niedrigen Zinsen den gesamten Immobilienmarkt gestützt, was zu relativ geringen Kreditausfällen geführt habe, schrieb Analystin Marlene Eibensteiner von Deutsche Bank Research. Angesichts der steigenden Zinsen aber schwinde dieser Rückenwind. Die Expertin rechnet nun mit sinkenden Nettozinserträgen sowie steigenden Kreditausfällen und strich die Kaufempfehlung für die Anteilsscheine des Instituts.

Die Aktien der Deutschen Pfandbriefbank hatten Ende September bei 6,755 Euro den bislang tiefsten Stand des Jahres erreicht. Die folgende Erholungsbewegung hievte die Papiere am Montag wieder über die Marke von 8 Euro. Der Kursrutsch am Dienstag ließ die Anteilscheine kurz unter die 21-Tage-Durchschnittslinie fallen, die aus charttechnischer Sicht den kurzfristigen Trend beschreibt.