Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 17 Minuten
  • DAX

    18.472,74
    -0,55 (-0,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.966,32
    +3,12 (+0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    38.441,54
    -411,32 (-1,06%)
     
  • Gold

    2.353,60
    -10,50 (-0,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0813
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.544,88
    -302,73 (-0,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.450,24
    -5,63 (-0,39%)
     
  • Öl (Brent)

    78,91
    -0,32 (-0,40%)
     
  • MDAX

    26.736,29
    +147,14 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.357,15
    -5,25 (-0,16%)
     
  • SDAX

    14.987,12
    +101,20 (+0,68%)
     
  • Nikkei 225

    38.054,13
    -502,74 (-1,30%)
     
  • FTSE 100

    8.204,53
    +21,46 (+0,26%)
     
  • CAC 40

    7.949,74
    +14,71 (+0,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,58
    -99,30 (-0,58%)
     

AKTIE IM FOKUS: Auto1 mit Kursfeuerwerk dank erhöhtem Gewinnziel

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) -Gestiegener Optimismus für das Gesamtjahr hat bei den Aktien von Auto1 DE000A2LQ884 am Mittwoch für einen Befreiungsschlag gesorgt. Mit einem Plus von mehr als 25 Prozent drehten die Papiere des Online-Autohändlers für 2024 ins Plus, nachdem sie sich bis Anfang März mit 3,268 Euro noch fast halbiert hatten. Nun kosten sie mit 6,82 Euro sogar fünf Prozent mehr als Ende des Vorjahres.

Auto1 rechnet nun in diesem Jahr mit einem bereinigten operativen Gewinn (Ebitda) zwischen 20 Millionen Euro und 40 Millionen Euro, nachdem bisher lediglich ein Erreichen der operativen Gewinnschwelle in Aussicht gestellt wurde. Experten lobten denn auch, dass das operative Ergebnis im ersten Quartal die

UBS-Experte Adam Berlin lobte die starken Zahlen, gerade im Merchant-Segment mit gewerblichen Händlern. Das AutoHero-Privatkundengeschäft habe die Erwartungen nur leicht getoppt. Letztlich habe das bereinigte operative Ergebnis im ersten Quartal aber klar positiv überrascht. Er hatte sogar einen Fehlbetrag auf der Rechnung.

Marcus Diebel von JPMorgan lobte die starke Profitabilität und erwartet, dass sich der Ebitda-Marktkonsens nun am Mittelpunkt der neuen Zielspanne bei etwa 30 Millionen Euro einpendelt. Bislang sei mit einem knapp positiven Ergebnis gerechnet worden.