Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.981,91
    +99,61 (+0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.657,03
    +16,48 (+0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    31.261,90
    +8,77 (+0,03%)
     
  • Gold

    1.845,10
    +3,90 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0562
    -0,0026 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    27.818,98
    -32,25 (-0,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    650,34
    -23,03 (-3,42%)
     
  • Öl (Brent)

    110,35
    +0,46 (+0,42%)
     
  • MDAX

    29.199,95
    +165,84 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.073,26
    +27,42 (+0,90%)
     
  • SDAX

    13.197,31
    +51,87 (+0,39%)
     
  • Nikkei 225

    26.739,03
    +336,19 (+1,27%)
     
  • FTSE 100

    7.389,98
    +87,24 (+1,19%)
     
  • CAC 40

    6.285,24
    +12,53 (+0,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.354,62
    -33,88 (-0,30%)
     

AKTIE IM FOKUS: Adidas nach Prognosesenkung weiter im Abwärtstrend

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger enttäuscht hat der Sportartikelhersteller Adidas <DE000A1EWWW0> am Freitag mit einer gesenkten Margenprognose. Auf Tradegate verloren die Papiere vorbörslich 1,1 Prozent zum Xetra-Schluss. Die Titel des ebenfalls im Dax <DE0008469008> notierten Konkurrenten Puma SE <DE0006969603> belasteten die Adidas-Nachrichten wenig, sie standen vorbörslich zuletzt 0,3 Prozent tiefer.

Adidas machen die Corona-Lockdowns in China zu schaffen. Analyst Piral Dadhania von der kanadischen Bank RBC geht davon aus, dass die durchschnittlichen Marktschätzungen für das operative Ergebnis (Ebit) 2022 nun um etwa zehn Prozent sinken werden.

Die Ankündigung einer langfristig strategischen Partnerschaft mit Foot Locker <US3448491049>, auf die ein Händler am Morgen als positiven Aspekt verwies, rückte angesichts der neuen Prognose der Herzogenauracher in den Hintergrund.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.