Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 8 Minuten
  • DAX

    13.894,58
    +79,52 (+0,58%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.620,43
    +25,01 (+0,70%)
     
  • Dow Jones 30

    30.930,52
    +116,22 (+0,38%)
     
  • Gold

    1.852,30
    +12,10 (+0,66%)
     
  • EUR/USD

    1,2121
    -0,0012 (-0,0970%)
     
  • BTC-EUR

    28.315,46
    -191,15 (-0,67%)
     
  • CMC Crypto 200

    675,64
    -24,97 (-3,56%)
     
  • Öl (Brent)

    53,60
    +0,62 (+1,17%)
     
  • MDAX

    31.507,91
    +217,45 (+0,69%)
     
  • TecDAX

    3.335,90
    +24,26 (+0,73%)
     
  • SDAX

    15.488,59
    +146,52 (+0,96%)
     
  • Nikkei 225

    28.523,26
    -110,24 (-0,39%)
     
  • FTSE 100

    6.723,80
    +10,85 (+0,16%)
     
  • CAC 40

    5.630,37
    +31,76 (+0,57%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.197,18
    0,00 (0,00%)
     

Airbus begrüßt Abschluss von Handelspakt zwischen EU und London

·Lesedauer: 1 Min.

TOULOUSE (dpa-AFX) - Der europäische Flugzeugbauer Airbus <NL0000235190> zeigt sich erleichtert über den Abschluss des Brexit-Handelspakts zwischen der EU und Großbritannien. "Airbus begrüßt die Nachricht, dass eine Vereinbarung zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich gefunden wurde", sagte Airbus-Chef Guillaume Faury am Donnerstag laut einer Unternehmensmitteilung.

Wie ein Sprecher ergänzte, müssten zwar die Konsequenzen für das Luftfahrtgeschäft noch geprüft werden. Doch der Konzern sei erfreut, dass das Szenario eines Bruchs mit Großbritannien vermieden worden sei.

Die Corona-Krise traf die Luftfahrt so schwer wie nur wenige andere Branchen. Wegen der Pandemie und der Reisebeschränkungen ist die Nachfrage nach Flugtickets zum größten Teil weggebrochen. Airbus hatte nach früheren Angaben seine Flugzeugproduktion um rund 40 Prozent gedrosselt.