Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 14 Minuten
  • DAX

    11.983,77
    -199,51 (-1,64%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.282,53
    -52,77 (-1,58%)
     
  • Dow Jones 30

    29.683,74
    +548,75 (+1,88%)
     
  • Gold

    1.653,10
    -16,90 (-1,01%)
     
  • EUR/USD

    0,9683
    -0,0056 (-0,5713%)
     
  • BTC-EUR

    20.043,55
    +617,78 (+3,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    442,96
    +14,17 (+3,31%)
     
  • Öl (Brent)

    81,60
    -0,55 (-0,67%)
     
  • MDAX

    21.987,00
    -339,58 (-1,52%)
     
  • TecDAX

    2.636,76
    -32,33 (-1,21%)
     
  • SDAX

    10.357,94
    -173,58 (-1,65%)
     
  • Nikkei 225

    26.422,05
    +248,07 (+0,95%)
     
  • FTSE 100

    6.896,60
    -108,79 (-1,55%)
     
  • CAC 40

    5.673,09
    -91,92 (-1,59%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.051,64
    +222,13 (+2,05%)
     

Von 106 auf 89 Kilo: Pietro Lombardi feiert den nächsten Abnehmerfolg

Pietro Lombardi konnte erneut einige Kilos loswerden. (Bild: imago/Future Image)
Pietro Lombardi konnte erneut einige Kilos loswerden. (Bild: imago/Future Image)

Pietro Lombardi (30) kämpft schon seit längerem gegen die Pfunde. Bereits vor zwei Monaten verkündete der Sänger, satte zehn Kilo abgenommen zu haben - durch rigoroses Training mit seinem Coach Claudio. In einer neuen Instagram-Story teilt Lombardi jetzt mit seinen Fans einen weiteren Abnehmerfolg: Mittlerweile steht der ehemalige "DSDS"-Sieger bei 89 Kilo.

Pietro Lombardi fühlt sich "körperlich viel besser"

"Ich war ein richtiges Koloss [...], ein Paket", blickt Lombardi auf die Zeit vor seinem Abnehmprogramm zurück. Doch als er jetzt wieder sein Gewicht überprüfte, stellte der Ex-Mann von Sarah Engels (29) fest: "Ich wiege das erste Mal nach zwei Jahren unter 90 Kilo."

Zwar habe Lombardi immer noch "einen Bauch", aber dessen Umfang ist auch bereits um acht Zentimeter geschrumpft. Körperlich würde er sich viel besser fühlen - und scheint nach wie vor motiviert zu sein, das Training fortzusetzen. "Ich habe das Gefühl, ich wiege 14 Kilo", so der enthusiastisch wirkende Lombardi.