VOD.L - Vodafone Group Plc

LSE - LSE Verzögerter Preis. Währung in GBp
113,02
+2,18 (+1,97%)
Börsenschluss: 4:37PM BST
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag110,84
Öffnen112,36
Gebot113,06 x 0
Briefkurs113,12 x 0
Tagesspanne110,80 - 114,08
52-Wochen-Spanne92,76 - 195,65
Volumen76.522.763
Durchschn. Volumen108.826.982
Marktkap.30,258B
Beta (5 J., monatlich)0,72
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)-28,20
Gewinndatum12. Mai 2020
Erwartete Dividende & Rendite0,08 (6,88%)
Ex-Dividendendatum28. Nov. 2019
1-Jahres-Kursziel2,01
  • AFP

    Menschen in Deutschland telefonieren in Corona-Zeiten deutlich mehr

    In Corona-Zeiten telefonieren die Menschen in Deutschland deutlich mehr. Nicht nur im Inland, sondern auch ins Ausland wurden merklich mehr Anrufe registriert, wie das Vergleichsportal Verivox anhand der Angaben von Netzbetreibern und alternativen Anbietern am Dienstag feststellte. Denn viele in Deutschland lebenden Menschen haben Verwandte und Freunde in stark von der Corona-Krise betroffenen Ländern wie Italien, Spanien, Frankreich oder Österreich.

  • Das ändert sich zum 1. Februar 2020 für Verbraucher
    Yahoo Finanzen

    Das ändert sich zum 1. Februar 2020 für Verbraucher

    Im Februar, der dieses Jahr nur 29 Tage hat, stehen wieder einige Änderungen zum Monatsbeginn an. Lesen Sie hier alle Änderungen im Überblick.

  • Wer hat die besten Tarife für junge Smartphone-Nutzer?
    Yahoo Finanzen

    Wer hat die besten Tarife für junge Smartphone-Nutzer?

    Vor allem Jugendliche und junge Erwachsene surfen gerne und oft mit dem Smartphone im Internet. Für sie haben Mobilfunkanbieter spezielle Angebote parat. Doch die Jugendtarife sind alles andere als Schnäppchen, wie die Stiftung Warentest in einem Vergleichstest herausgefunden hat.

  • Diese 20 Arbeitgeber zahlen in Deutschland am meisten
    Yahoo Finanzen

    Diese 20 Arbeitgeber zahlen in Deutschland am meisten

    Für viele ist es eines der entscheidendsten Kriterien bei der Jobauswahl: Das Gehalt. Doch das variiert je nach Arbeitgeber enorm - wie eine aktuelle Auswertung der Jobplatform Glassdoor zeigt.

  • Handy-Abofallen: Falsche Rechnungen für 41.000 Kunden
    Yahoo Finanzen

    Handy-Abofallen: Falsche Rechnungen für 41.000 Kunden

    41 000 Kunden der Mobil­funkanbieter Mobilcom-Debitel, Vodafone und Klarmobil haben falsche und zu hohe Rechnungen bekommen. So bekommen Betroffene ihr Geld zurück.

  • GlobalCoin: Testnet startet nächste Woche – Neue Details zu Facebooks Libra Association
    BTC Echo

    GlobalCoin: Testnet startet nächste Woche – Neue Details zu Facebooks Libra Association

    Gerüchte um eine Facebook-Kryptowährungen reichen bis in den Mai 2018 zurück. Damals berichtete die Medienplattform Cheddar über Facebooks Pläne, eine eigene Kryptowährung ins Leben zu rufen. Seither gelangen nach und nach Details über den „GlobalCoin“ an die Öffentlichkeit. Facebooks Libra startet Testbetrieb nächste WocheWie The Block berichtet, erscheint noch in dieser Woche ein offizielles Statement von Facebook, welches den Start des Testnets für die kommende Woche ankündigen soll. The Block hatte vorab Einsicht auf besagten Post. Ferner soll der Quellcode unter einer Apache 2.0 Open-Source-Lizenz laufen, sodass ein öffentlicher Zugriff besteht.Der Start des Mainnets, welches von der Libra Association im schweizerischen Genf aus gesteuert wird, wird für 2020 erwartet. Namhafte PartnerunternehmenÜber die Struktur der Libra Blockchain berichtete BTC-ECHO bereits am vergangenen Freitag, dem 14. Juni. So soll es lediglich 100 Knotenpunkte (Nodes) geben, die Facebook in erster Linie an vermögende Unternehmen des Silicon Valley vergibt. Von einer Dezentralität à la Bitcoin kann folglich keine Rede sein. Je Node veranschlagt Facebook allerdings eine Gebühr von zehn Millionen US-Dollar. Das Datenunternehmen könnte mithilfe von Libra somit bis zu einer Milliarde US-Dollar an Kapital einsammeln.Wie The Block ebenfalls berichtet, handelt es sich bei der Libra Association um ein Konsortium, bestehend aus 100 Partnerunternehmen. Dazu gehören unter anderem Unternehmen wie Uber, Spotify, Vodafone, Coinbase, ebay und Andreessen Horowitz.  Auch die e-Commerce-Plattform Mercado Libre, einer der größten e-Commerce-Anbieter Lateinamerikas, soll dem Vernehmen nach Libra integrieren. Damit dürften Kunden vieler lateinamerikanischer Webshops bald mit dem GlobalCoin bezahlen können. Bullish oder bearish für BTC?Ob Facebooks Stable Coin, der von einem Währungskorb gedeckt sein soll, positive oder negative Folgen für Bitcoin haben wird, ist derzeit noch nicht abzusehen. Allerdings bringt BTC eine Reihe von Eigenschaften mit, die GlobalCoin nicht erfüllen kann. So ist eine zentralisierte Kryptowährung nicht zensurresistent. Auch legitimen Anonymitätsansprüchen der Kunden wird der Facebook-Coin wohl kaum genügen können. Schließlich ist der Social-Media-Gigant nicht gerade für einen verantwortungsvollen Umgang mit persönlichen Daten bekannt.In jedem Fall lenkt Facebook mit seinem Vorstoß die öffentliche Aufmerksamkeit wieder auf das Thema Kryptowährungen. Und das ist auch für Bitcoin eine gute Nachricht. Source: BTC-ECHODer Beitrag GlobalCoin: Testnet startet nächste Woche – Neue Details zu Facebooks Libra Association erschien zuerst auf BTC-ECHO.

  • Union und SPD: Der Bund soll eigene Mobilfunkmasten bauen
    dpa

    Union und SPD: Der Bund soll eigene Mobilfunkmasten bauen

    Handynutzer kämpfen in großen Teilen Deutschlands immer noch mit Funklöchern. Der Bund soll helfen, weiße Flecken zu beseitigen. Ob die Mobilfunkanbieter mit den Plänen einverstanden sind? Handynutzer kämpfen in großen Teilen Deutschlands immer noch mit Funklöchern. Der Bund soll helfen, weiße Flecken zu beseitigen. Ob die Mobilfunkanbieter mit den Plänen einverstanden sind?

  • Handelsblatt

    Nach der Lizenzvergabe deutet sich eine 5G-Allianz an

    Die Versteigerung der Lizenzen war lang und teuer. Mit United Internet dürfte der Wettbewerb härter werden. Und die Politik macht schon Druck auf die Konzerne zum Netzausbau.

  • Vorbereitungen für 5G-Netze laufen an
    dpa

    Vorbereitungen für 5G-Netze laufen an

    Es ist eine Art Startschuss für den Netzausbau: Vier Telekommunikationskonzerne haben sich bei einer Versteigerung wertvolles Spektrum gesichert, mit dem sie ultraschnelles mobiles Internet anbieten wollen. Doch es gibt Sorgenfalten. Es ist eine Art Startschuss für den Netzausbau: Vier Telekommunikationskonzerne haben sich bei einer Versteigerung wertvolles Spektrum gesichert, mit dem sie ultraschnelles mobiles Internet anbieten wollen. Doch es gibt Sorgenfalten.

  • Milliarden für den Staat: 5G-Mobilfunkauktion abgeschlossen
    dpa

    Milliarden für den Staat: 5G-Mobilfunkauktion abgeschlossen

    Es war ein zähes Ringen, bei dem niemand nachgeben wollte. Etwa drei Monate dauert die Auktion von 5G-Frequenzblöcken. Nun ist Schluss. Ein Gewinner: Der Bund - der bekommt mehr Geld als gedacht. Es war ein zähes Ringen, bei dem niemand nachgeben wollte. Etwa drei Monate dauert die Auktion von 5G-Frequenzblöcken. Nun ist Schluss. Ein Gewinner: Der Bund - der bekommt mehr Geld als gedacht.

  • Flugdrohnen: Telekom und Flugsicherung starten durch
    dpa

    Flugdrohnen: Telekom und Flugsicherung starten durch

    Der gewerbliche Einsatz von Drohnen im großen Stil ist bislang noch Zukunftsmusik. Ein gemeinsames Unternehmen von Telekom und Deutscher Flugsicherung will die Entwicklung jetzt vorantreiben. Der gewerbliche Einsatz von Drohnen im großen Stil ist bislang noch Zukunftsmusik. Ein gemeinsames Unternehmen von Telekom und Deutscher Flugsicherung will die Entwicklung jetzt vorantreiben.

  • Netzagentur für Regulierung «light» bei Glasfasernetzen
    dpa

    Netzagentur für Regulierung «light» bei Glasfasernetzen

    Bonn (dpa) - Die Bundesnetzagentur will Investitionen in das Glasfasernetz in Deutschland erleichtern. Das soll eine im Vergleich zum Kupferkabel abgespeckte Regulierung ermöglichen.

  • dpa

    5G-Auktion überspringt Marke von sechs Milliarden Euro

    Mainz (dpa) - Die Auktion der 5G-Mobilfunkfrequenzen in Deutschland wird für den Staat immer lukrativer. Die Gebote der Telekommunikationsunternehmen übersprangen die Schwelle von sechs Milliarden Euro, wie aus der Webseite der Bundesnetzagentur hervorging.

  • Mehr Beschwerden über die Post
    dpa

    Mehr Beschwerden über die Post

    Wer Ärger mit der Briefzustellung hat, kann sich bei der Bundesnetzagentur beschweren. Das machen immer mehr Bürger. Die Gründe für den Anstieg sind nicht ganz klar. Wer Ärger mit der Briefzustellung hat, kann sich bei der Bundesnetzagentur beschweren. Das machen immer mehr Bürger. Die Gründe für den Anstieg sind nicht ganz klar.

  • Verbrauchertipp: So telefonieren Sie im Urlaub günstig
    Yahoo Finanzen

    Verbrauchertipp: So telefonieren Sie im Urlaub günstig

    So praktisch das Smartphone im Urlaub auch ist: Für viele ist die Verwendung des Mobiltelefons im Urlaub eine intransparente Angelegenheit.

  • Wie werde ich Fachinformatiker/in?
    dpa

    Wie werde ich Fachinformatiker/in?

    Fachinformatiker sind in der Arbeitswelt gefragte Spezialisten. Für den Beruf sind neben Technikbegeisterung auch soziale Kompetenzen ein Muss - denn die Fachkräfte kümmern sich nicht nur um Soft- und Hardware, sondern auch um die Nutzer.Fachinformatiker sind in der Arbeitswelt gefragte Spezialisten. Fur den Beruf sind neben Technikbegeisterung auch soziale Kompetenzen ein Muss - denn die Fachkrafte kummern sich nicht nur um Soft- und Hardware, sondern auch um die Nutzer.

  • Unitymedia kann Router für Hotspots nutzen
    dpa

    Unitymedia kann Router für Hotspots nutzen

    Unitymedia nutzt WLAN-Router seiner Kunden für teilöffentliche Hotspots. Dafür braucht das Unternehmen keine Zustimmung, die Kunden müssen aber widersprechen dürfen. Die Verbraucherzentrale kommt mit ihrer Kritik an dieser Praxis beim BGH nicht durch. Unitymedia nutzt WLAN-Router seiner Kunden für teilöffentliche Hotspots. Dafür braucht das Unternehmen keine Zustimmung, die Kunden müssen aber widersprechen dürfen. Die Verbraucherzentrale kommt mit ihrer Kritik an dieser Praxis beim BGH nicht durch.

  • dpa

    5G-Versteigerung mit so vielen Auktionsrunden wie nie zuvor

    Mainz (dpa) - Die Versteigerung der 5G-Mobilfunkfrequenzen in Deutschland zieht sich weiter in die Länge.

  • Deutsche Industrie setzt auf eigene 5G-Campusnetze
    dpa

    Deutsche Industrie setzt auf eigene 5G-Campusnetze

    Die 5G-Mobilfunkauktion neigt sich allmählich dem Ende entgegen. Doch nicht alle Frequenzblöcke kommen unter den Hammer - einen Teil hält die Bundesnetzagentur für Unternehmen außerhalb der Mobilfunkbranche zurück. Die 5G-Mobilfunkauktion neigt sich allmählich dem Ende entgegen. Doch nicht alle Frequenzblöcke kommen unter den Hammer - einen Teil hält die Bundesnetzagentur für Unternehmen außerhalb der Mobilfunkbranche zurück.

  • 5G-Mobilfunk-Auktion bei 5,3 Milliarden Euro
    dpa

    5G-Mobilfunk-Auktion bei 5,3 Milliarden Euro

    Mainz (dpa) - Die Versteigerung der 5G-Mobilfunkfrequenzen hat vier Wochen nach ihrem Start an Fahrt verloren. Nach der 200. Auktionsrunde summierten sich die Höchstgebote am Dienstagmorgen auf 5,32 Milliarden Euro, wie aus der Webseite der Bundesnetzagentur hervorgeht.

  • Telekom-Konkurrenz soll mehr für die «letzte Meile» zahlen
    dpa

    Telekom-Konkurrenz soll mehr für die «letzte Meile» zahlen

    Die Telekom darf sich über eine Finanzspritze freuen - und zwar von ihren Wettbewerbern. Klingt skurril, ist aber Realität in Telekommunikationsbranche hierzulande. Die Telekom darf sich über eine Finanzspritze freuen - und zwar von ihren Wettbewerbern. Klingt skurril, ist aber Realität in Telekommunikationsbranche hierzulande.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen