Deutsche Märkte geschlossen

Anglo American plc (NGLOY)

Other OTC - Other OTC Verzögerter Preis. Währung in USD
Zur Watchlist hinzufügen
19,32-0,03 (-0,16%)
Börsenschluss: 12:59PM EST
Vollbild
Die Handelspreise werden nicht von allen Märkten bezogen.
Kurs Vortag19,35
Öffnen19,38
Gebot0,00 x 0
Briefkurs0,00 x 0
Tagesspanne19,26 - 19,50
52-Wochen-Spanne13,72 - 27,80
Volumen165.659
Durchschn. Volumen430.249
Marktkap.51,899B
Beta (5 J., monatlich)1,27
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)23,14
EPS (roll. Hochrechn.)0,83
GewinndatumN/A
Erwartete Dividende & Rendite1,21 (7,72%)
Ex-Dividendendatum18. Aug. 2022
1-Jahres-Kursziel17,00
  • dpa-AFX

    ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Nervosität vor Fed-Entscheid - Gewinne verringert

    Die Furcht der Anleger vor einem unvermindert harten geldpolitischen Kurs der US-Notenbank Fed hat am Dienstag die Kursgewinne an Europas Börsen etwas abschmelzen lassen. Zunächst hatten Spekulationen über eine Abkehr Chinas von der Null-Covid-Politik Investoren zu Käufen animiert. Am Nachmittag bekamen dann aber die Hoffnungen auf ein weniger rasantes Tempo bei den Fed-Zinserhöhungen durch robuste US-Wirtschaftsdaten einen Dämpfer, sodass die Anleger wieder etwas vorsichtiger agierten.

  • dpa-AFX

    ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Zinserhöhungen belasten die Börsen

    Zinserhöhungen in Großbritannien, der Schweiz und Norwegen sowie am Vorabend in den USA haben den Investoren an Europas Börsen am Donnerstag die Lust auf Aktien verdorben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rutschte um 1,85 Prozent auf 3427,14 Zähler ab. Der Index vermied nur haarscharf einen Rücksetzer auf ein weiteres Tief seit zwei Monaten. Seit Jahresbeginn haben sich die Verluste auf mehr als 20 Prozent ausgeweitet.

  • dpa-AFX

    Aktien Europa Schluss: Zinserhöhungen belasten die Börsen

    Zinserhöhungen in Großbritannien, der Schweiz und Norwegen sowie am Vorabend in den USA haben den Investoren an Europas Börsen am Donnerstag die Lust auf Aktien verdorben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rutschte um 1,85 Prozent auf 3427,14 Zähler ab. Der Index vermied nur haarscharf einen Rücksetzer auf ein weiteres Tief seit zwei Monaten. Seit Jahresbeginn haben sich die Verluste auf mehr als 20 Prozent ausgeweitet.