LHA.DE - Deutsche Lufthansa AG

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
28,58
+0,44 (+1,58%)
Ab 2:15PM CET. Markt geöffnet.
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag28,14
Öffnen27,85
Gebot28,57 x 948200
Briefkurs28,58 x 1900800
Tagesspanne27,73 - 28,59
52-Wochen-Spanne11,21 - 28,73
Volumen1.867.853
Durchschn. Volumen3.610.156
Marktkap.13,47B
BetaN/A
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)6,62
EPS (roll. Hochrechn.)4,32
GewinndatumN/A
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-Dividende-DatumN/A
1-Jahres-KurszielN/A
  • Eurowings will auch auf Strecken der Lufthansa fliegen
    Handelsblattvor 7 Tagen

    Eurowings will auch auf Strecken der Lufthansa fliegen

    Mit der Insolvenz von Air Berlin werden weniger innerdeutsche Flüge angeboten. Das erhöht die Preise und den Frust der Passagiere. Darum will Lufthansa-Tochter Eurowings ihr Angebot nun ausbauen.

  • Zu viel Kundschaft für zu wenig Flüge
    WirtschaftsWochevor 7 Tagen

    Zu viel Kundschaft für zu wenig Flüge

    Seit Air Berlin den Flugverkehr eingestellt hat, bekommen Kunden die Konsequenzen zu spüren: Auf gefragten Strecken wird das Fliegen teurer - teilweise sind gar keine Tickets zu kriegen.

  • Lufthansa kündigt 1000 neue innerdeutsche Flüge an
    Handelsblattvor 9 Tagen

    Lufthansa kündigt 1000 neue innerdeutsche Flüge an

    Seit der Insolvenz von Air Berlin ist Fliegen auf manchen gefragten Strecken in Deutschland deutlich teurer geworden. Die Lufthansa, die große Teile des einstigen Konkurrenten übernehmen will, will jetzt gegensteuern.

  • „Ein konservativer Revolutionär“
    WirtschaftsWochevor 11 Tagen

    „Ein konservativer Revolutionär“

    Die WirtschaftsWoche zeichnet den verstorbenen Mitgründer der Hamburger Agentur Kolle Rebbe, Stefan Kolle, als einen der wichtigsten deutschen Werber aus.

  • Neue Bilanzregel bringt Millionenertrag
    Handelsblattvor 12 Tagen

    Neue Bilanzregel bringt Millionenertrag

    Die Deutsche Post erwartet ab 2018 reichen Zusatzgewinn aus geänderten Bestimmungen für das Leasinggeschäft. Auch Branchen wie die Flugindustrie könnten von den neuen Buchungsregeln profitieren.

  • Handelsblattvor 19 Tagen

    Der nächste Billigflieger nimmt Kurs auf Frankfurt

    Mit einem kräftigen Gebührennachlass hat der Frankfurter Flughafen Ryanair angelockt. Bald könnte auch der Rivale Easyjet an dem Drehkreuz landen – mit Hilfe der von Air Berlin übernommenen Jets.

  • Easyjet übernimmt Teile des Geschäfts
    WirtschaftsWochevor 24 Tagen

    Easyjet übernimmt Teile des Geschäfts

    Air Berlin ist Geschichte. Die letzte Linienmaschine der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft ist am Freitagabend in Berlin-Tegel gelandet. Dort will sich nun Easyjet engagieren.

  • Wo die Preise steigen könnten
    WirtschaftsWochevor 26 Tagen

    Wo die Preise steigen könnten

    Nach der Übernahme von Air Berlin drohen ein Monopol der Lufthansa und steigende Preise, warnen Experten. Auf welchen Strecken die Kranichlinie bereits heute Alleinherrscher ist – und wo sie es künftig werden könnte.

  • Was die Linie beflügelt - und wo Probleme lauern
    WirtschaftsWochevor 27 Tagen

    Was die Linie beflügelt - und wo Probleme lauern

    Die Lufthansa steuert ihr drittes Rekordjahr in Folge an. Trotz der Erfolge steht Deutschlands größte Fluglinie aber auch vor Herausforderungen.

  • Wie man eine Marke zerstört
    WirtschaftsWochevor 28 Tagen

    Wie man eine Marke zerstört

    Air Berlin ermöglichte das Fliegen für Jedermann. Alles war lockerer, moderner und vor allem: günstiger. Bis die Airline sich kräftig verhob. Ein Nachruf auf die einstige Lieblingsfluglinie der Deutschen.

  • Billigflieger erobern die Lüfte
    WirtschaftsWocheletzten Monat

    Billigflieger erobern die Lüfte

    Höher, schneller, billiger: Der aktuelle Low-Cost-Monitor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt belegt den Trend zum Discount-Flieger.

  • „Das ist sicherlich kein vorbildhaftes Verhalten“
    Handelsblattletzten Monat

    „Das ist sicherlich kein vorbildhaftes Verhalten“

    Die Kritik an der Millionengarantie für den Air-Berlin-Chef reißt nicht ab. Ifo-Chef Clemens Fuest fände es „anständig“, wenn Thomas Winkelmann zumindest auf einen Teil seines abgesicherten Gehalts verzichtet.

  • Grüne nehmen Topmanager ins Visier
    Handelsblattletzten Monat

    Grüne nehmen Topmanager ins Visier

    Zündstoff für die Jamaika-Gespräche: Die Grünen wollen die Begrenzung von Managergehältern auf die Agenda setzen – wegen der Gehaltsgarantie für Air-Berlin-Chef Winkelmann. Union und FDP sehen keinen Handlungsbedarf.

  • CDU und SPD attackieren Air-Berlin-Chef
    Handelsblattletzten Monat

    CDU und SPD attackieren Air-Berlin-Chef

    Während bei der insolventen Air Berlin Tausende Mitarbeiter um ihren Arbeitsplatz bangen, ist Konzernchef Winkelmann über eine spezielle Vertragsklausel abgesichert. Das sorgt nicht nur in der Belegschaft für Unmut.

  • Der Millionen-Deal des Air-Berlin-Chefs
    Handelsblattletzten Monat

    Der Millionen-Deal des Air-Berlin-Chefs

    Air-Berlin-Chef Winkelmann bleibt von der Insolvenz verschont. Sein Millionen-Gehalt wurde mit einer Bankgarantie abgesichert. Die Details offenbart der Geschäftsbericht der Airline. Die Vereinbarung im Wortlaut.

  • Handelsblattletzten Monat

    Condor bekommt eine Schwester auf Mallorca

    Thomas Cook bereitet den nächsten Schritt der Expansion vor. Der Tourismus-Konzern gründet auf Mallorca eine eigene Airline. Dieser Schritt der Briten kommt überraschend – hat im beinharten Wettbewerb aber Sinn.

  • Veranstalter rechnen nicht mit Preissprüngen bei Airline-Tickets
    Handelsblattletzten Monat

    Veranstalter rechnen nicht mit Preissprüngen bei Airline-Tickets

    Zusätzliche Arbeit und Kosten hat die Air-Berlin-Insolvenz Reiseveranstaltern beschert. Nach der Übernahme von großen Teilen durch Lufthansa müssen sich Pauschalurlauber wohl nicht auf steigende Preise einstellen.

  • Lufthansa soll Jobabbau bei Alitalia planen
    Handelsblattletzten Monat

    Lufthansa soll Jobabbau bei Alitalia planen

    Für Alitalia endet heute Abend die Bieterfrist. Die Lufthansa will laut einem Bericht 500 Millionen Euro für Teile der insolventen Airline zahlen. Der deutsche Konzern plane jedoch die Streichung von zahlreichen Jobs.

  • Handelsblattletzten Monat

    Gute Jobchancen für Air Berliner

    Bislang sind erst 3000 der über 8000 Stellen gesichert – durch den Deal mit Lufthansa. Dennoch könnte die bislang größte Insolvenz einer Airline in Europa mit überraschend wenig Jobverlusten enden.

  • Das Bangen der Air-Berlin-Mitarbeiter geht weiter
    WirtschaftsWocheletzten Monat

    Das Bangen der Air-Berlin-Mitarbeiter geht weiter

    3000 Mitarbeiter von Air Berlin sollen bei der Lufthansa unterkommen. Das heißt aber auch: 5000 Air Berliner stehen bald ohne Job da. Für sie beginnt jetzt das große Bangen, denn ihre Zukunft ist noch offen.

  • „Wir brauchen drei starke Europäer“
    Handelsblattletzten Monat

    „Wir brauchen drei starke Europäer“

    Lufthansa wird große Teile von Air Berlin bekommen. Doch Lufthansa-Chef Carsten Spohr fordert eine weitere Konsolidierung. Der Marktanteil der weltweiten Marktführer sei im Vergleich zu anderen Branchen verschwindend niedrig.

  • „Heute ist ein großer Tag“
    WirtschaftsWocheletzten Monat

    „Heute ist ein großer Tag“

    Heute will Lufthansa-Chef Carsten Spohr die Kaufverträge für große Teile von Air Berlin unterschreiben. Fraglich ist aber immer noch, ob auch Easyjet zum Zug kommt. Darüber wird heute weiter verhandelt.

  • Drei Szenarien für die Zukunft von Air Berlin
    WirtschaftsWocheletzten Monat

    Drei Szenarien für die Zukunft von Air Berlin

    Bis Donnerstag wollen sich die Lufthansa und Easyjet über die Aufteilung von Air Berlin einigen. Doch wichtige Detailfragen sind immer noch offen. Scheitern die Verhandlungen auf der Zielgeraden?

  • „Ich habe immer gegen die Lufthansa geschossen“
    Handelsblattvor 2 Monaten

    „Ich habe immer gegen die Lufthansa geschossen“

    Modehaus-Erbe, Airline-Pionier, Air-Berlin-Bieter: Der Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat seinen bewegten Werdegang in einer Autobiographie beschrieben – und gibt sich auch mit 70 noch kämpferisch.

  • „Viele sind geschockt und sauer“
    Handelsblattvor 2 Monaten

    „Viele sind geschockt und sauer“

    Viele Air Berliner haben die Hoffnung auf eine Übernahme zu den bestehenden Tarifbedingungen aufgegeben. Sie würden sich mit einer schlechteren Bezahlung abfinden. Doch sie wollen endlich wissen, wie es weitergeht.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen