Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 18 Minuten

IAMGOLD Corporation (IMG.TO)

Toronto - Toronto Echtzeitpreis. Währung in CAD
Zur Watchlist hinzufügen
1,7500+0,0500 (+2,94%)
Börsenschluss: 04:00PM EDT
Vollbild
Kurs Vortag1,7000
Öffnen1,7300
Gebot1,7300 x 0
Briefkurs1,7500 x 0
Tagesspanne1,7100 - 1,7900
52-Wochen-Spanne1,6700 - 4,7400
Volumen1.245.569
Durchschn. Volumen1.235.543
Marktkap.838,25M
Beta (5 J., monatlich)1,18
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)-0,6810
Gewinndatum01. Nov. 2022 - 07. Nov. 2022
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-Dividendendatum28. Juni 2013
1-Jahres-Kursziel2,57
  • dpa-AFX

    ROUNDUP: Lufthansa erwartet 2022 schwarze Zahlen - Aktie an MDax-Spitze

    Die Erholung der Ticketnachfrage stimmt die Lufthansa optimistischer für das laufende Jahr. Trotz des jüngsten Chaos an vielen Flughäfen und möglicher weiterer Streiks rechnet Vorstandschef Carsten Spohr 2022 im Tagesgeschäft jetzt mit einem Gewinn (bereinigtes Ebit) von mehr als einer halben Milliarde Euro. Zwar hat der Konzern tausende Flüge für den Sommer gestrichen, doch die Ticketpreise lagen zuletzt schon höher als vor der Pandemie. Die Frachtsparte Lufthansa Cargo verdient

  • dpa-AFX

    IAG-Tochter British Airways verkauft vorerst keine Kurzstreckenflüge ab Heathrow

    Als Reaktion auf eine Obergrenze für Passagiere verkauft die IAG -Tochter British Airways vorerst keine Tickets für Kurzstreckenflüge am wichtigsten britischen Flughafen London-Heathrow mehr. Die Maßnahme gilt bis zum 8. August, wie die BBC am Dienstag berichtete. Die Airline sprach von einer "vernünftigen" Reaktion auf die Beschränkungen, die mehr Umbuchungsoptionen für bereits gebuchte Kunden zur Verfügung stelle. Der Schritt während der Sommerferien dürfte vor allem Urlauber tre

  • dpa-AFX

    ROUNDUP: Air France-KLM und British-Airways-Mutter IAG zurück in Gewinnzone

    Ein reißender Ticketabsatz hat Air France-KLM und der British-Airways-Mutter IAG die ersten Quartalsgewinne seit Beginn der Corona-Pandemie beschert. Auch für den Sommer und das Gesamtjahr erwarten ihre Chefs im Tagesgeschäft schwarze Zahlen, wie beide Konzerne am Freitag mitteilten. Die wichtigste Reisesaison ist in vollem Gange. Doch der Personalmangel an vielen Flughäfen erschwert die Erholung der Branche und der Urlauber, die stundenlang vor den Sicherheitskontr