Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 5 Minuten

Agilent Technologies, Inc. (A)

NYSE - Nasdaq Echtzeitpreis. Währung in USD
Zur Watchlist hinzufügen
132,64+1,23 (+0,94%)
Börsenschluss: 04:03PM EDT
132,64 0,00 (0,00%)
Nachbörse: 04:33PM EDT
Vollbild
Die Handelspreise werden nicht von allen Märkten bezogen.
Kurs Vortag131,41
Öffnen129,99
Gebot130,40 x 800
Briefkurs132,87 x 800
Tagesspanne129,50 - 133,47
52-Wochen-Spanne112,52 - 165,68
Volumen1.567.683
Durchschn. Volumen1.428.043
Marktkap.39,267B
Beta (5 J., monatlich)1,07
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)30,28
EPS (roll. Hochrechn.)4,38
Gewinndatum21. Nov. 2022 - 25. Nov. 2022
Erwartete Dividende & Rendite0,84 (0,69%)
Ex-Dividendendatum03. Okt. 2022
1-Jahres-Kursziel150,53
  • dpa-AFX

    ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Verluste - Dow unbeeindruckt von Fed-Protokoll

    Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch nur kurzzeitig und geringfügig auf das Protokoll der vergangenen US-Notenbanksitzung reagiert und schwächer geschlossen. Der Dow Jones Industrial pendelte im Tagesverlauf immer wieder um die Marke von 34 000 Punkten und verlor letztlich 0,50 Prozent auf 33 980,32 Punkte. Der marktbreite S&P 500 sank um 0,72 Prozent auf 4274,04 Punkte. Der technologielastige und zinssensible Nasdaq 100 büßte 1,21 Prozent auf 13 470

  • dpa-AFX

    Aktien New York: Dow verringert Minus nach Fed-Protokoll

    Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch ihre Verluste nach der Bekanntgabe des Protokolls der vergangenen US-Notenbanksitzung etwas verringert. Der Dow Jones Industrial notierte zuletzt 0,26 Prozent tiefer bei 34 064,11 Zählern. Der marktbreite S&P 500 sank um 0,48 Prozent auf 4284,54 Punkte. Der technologielastige und zinssensible Nasdaq 100 verlor 0,93 Prozent auf 13 508,80 Zähler.

  • dpa-AFX

    ROUNDUP/Aktien New York: Verluste vor Fed-Protokoll - Dow unter 34 000 Punkten

    Vor der Bekanntgabe des Protokolls der vergangenen Fed-Sitzung haben die US-Aktienmärkte am Mittwoch den Rückwärtsgang eingelegt. Das Dokument könnte Hinweise auf das Ausmaß weiterer Leitzinsanhebungen geben. Vor Börsenstart wurden bereits Juli-Daten aus dem US-Einzelhandel veröffentlicht, die etwas hinter den Erwartungen zurückblieben. Die im frühen Geschäft bekanntgegebenen Lagerbestände in den Vereinigten Staaten im Juni waren erwartungsgemäß gestiegen.