Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 25 Minuten
  • DAX

    14.041,32
    +28,50 (+0,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.707,40
    +0,78 (+0,02%)
     
  • Dow Jones 30

    31.535,51
    +603,14 (+1,95%)
     
  • Gold

    1.719,00
    -4,00 (-0,23%)
     
  • EUR/USD

    1,2005
    -0,0055 (-0,46%)
     
  • BTC-EUR

    40.792,57
    +1.779,01 (+4,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    984,71
    -1,94 (-0,20%)
     
  • Öl (Brent)

    59,86
    -0,78 (-1,29%)
     
  • MDAX

    31.964,68
    +63,73 (+0,20%)
     
  • TecDAX

    3.384,14
    +6,58 (+0,19%)
     
  • SDAX

    15.507,77
    +61,86 (+0,40%)
     
  • Nikkei 225

    29.408,17
    -255,33 (-0,86%)
     
  • FTSE 100

    6.614,28
    +25,75 (+0,39%)
     
  • CAC 40

    5.801,48
    +8,69 (+0,15%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.588,83
    0,00 (0,00%)
     

WHO-Team besucht Labor in Wuhan - Spekulationen um Ursprung des Virus

·Lesedauer: 1 Min.

WUHAN (dpa-AFX) - Internationale Experten haben in der chinesischen Stadt Wuhan ein Forschungszentrum besucht, das im Mittelpunkt von Spekulationen über den Ursprung des Coronavirus steht. Die Visite im Wuhan Institut für Virologie (WIV) gilt als ein Höhepunkt der Ermittlungen der Fachleute im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Gemeinsam mit chinesischen Kollegen wollen die Experten herausfinden, wo das neuartige Sars-CoV-2-Virus ursprünglich herkam.

Das Labor ist eine führende Einrichtung unter Chinas Akademie der Wissenschaften. Es forscht mit Coronaviren von Fledermäusen, die als Ursprung für die Pandemie verdächtigt werden. So war spekuliert worden, dass das Virus vielleicht auch aus dem Labor entwichen sein könnte, was die chinesische Seite aber energisch bestritten hat.