Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 21 Minuten
  • Nikkei 225

    29.616,71
    -151,35 (-0,51%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,00 (+0,89%)
     
  • BTC-EUR

    50.447,54
    -735,55 (-1,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.282,58
    +55,04 (+4,48%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,89 (+0,51%)
     
  • S&P 500

    4.128,80
    +31,63 (+0,77%)
     

WHO hofft auf neues Vertrauen der Bürger zu Astrazeneca

·Lesedauer: 1 Min.

GENF (dpa-AFX) - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist zuversichtlich, dass die Verunsicherung der Bürger beim Corona- Impfstoff von Astrazeneca <GB0009895292> überwunden werden kann. "Es ist ein großartiges Vakzin", sagte der WHO-Experte Bruce Aylward am Freitagabend in Genf. Der schnelle Neustart der Impfungen nach der negativen Überprüfung eines Zusammenhangs zwischen tödlichen Vorfällen und der Impfung sollte zu neuem Vertrauen führen. Das Funktionieren des Überwachungssystems durch die Zulassungsbehörden sei in diesem Fall unter Beweis gestellt worden, so ein WHO-Fachmann. "Dies passiert bei neuen Produkten", meinte der WHO-Nothilfekoordinator Mike Ryan zur nochmaligen Überprüfung eines Mittels nach ersten praktischen Erfahrungen.

Die WHO bekräftigte erneut ihre Empfehlung für das Mittel. Der Nutzen des Präparats überwiege die Risiken, erklärte das WHO-Beratergremium zur Impfstoffsicherheit am Freitag. Die verfügbaren Daten deuteten nicht auf eine allgemeine Zunahme der Gerinnungszustände wie tiefe Venenthrombose oder Lungenembolie nach einer Verabreichung von COVID-19-Impfstoffen hin. Die beobachteten Raten von Vorfällen seien für solche Ereignisse geringer ausgefallen als erwartbar gewesen wäre.