Werbung
Deutsche Märkte schließen in 11 Stunden 36 Minuten
  • DAX

    18.704,42
    -34,38 (-0,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.064,14
    -8,31 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,19 (+0,34%)
     
  • Gold

    2.452,70
    +35,30 (+1,46%)
     
  • EUR/USD

    1,0883
    +0,0011 (+0,10%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.586,09
    -115,65 (-0,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.371,28
    +16,86 (+1,24%)
     
  • Öl (Brent)

    80,33
    +0,27 (+0,34%)
     
  • MDAX

    27.441,23
    -67,27 (-0,24%)
     
  • TecDAX

    3.431,21
    -12,82 (-0,37%)
     
  • SDAX

    15.162,82
    -4,48 (-0,03%)
     
  • Nikkei 225

    39.069,68
    +282,30 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    8.420,26
    -18,39 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    8.167,50
    -20,99 (-0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,33 (-0,07%)
     

Westport Fuel Systems gibt Finanzergebnisse für das erste Quartal 2024 bekannt

VANCOUVER, BC, 10. Mai 2024 /PRNewswire/ -- Westport Fuel Systems Inc. („Westport") (TSX: WPRT) (Nasdaq: WPRT) gab die Finanzergebnisse für das am 31. März 2024 endende erste Quartal bekannt und bot einen aktuellen Überblick über die Geschäftstätigkeit. Alle Angaben sind, sofern nicht anders angegeben, in US-Dollar.

Westport Fuel Systems logo
Westport Fuel Systems logo

„Während meiner ersten 100 Tagen habe ich festgestellt, was getan werden muss, Verbesserungsmöglichkeiten ermittelt und mit der Umsetzung unserer drei strategischen Säulen begonnen. Damit soll das Potenzial unseres HPDI-Joint-Ventures ausgenutzt werden, um den Erfolg voranzutreiben, die betriebliche Exzellenz zu verbessern und den Fokus auf die Fähigkeit von Westport zu konzentrieren, die wasserstoffbetriebene Zukunft der Welt zu gestalten. Unser Erfolg wird sich kurz-, mittel- und langfristig zeigen. Echte Veränderungen brauchen Zeit.

Obwohl der Umsatz im ersten Quartal vorübergehend hinter unseren Erwartungen zurückgeblieben ist, haben wir Maßnahmen zur Kosteneinsparung eingeleitet und eine deutliche Verbesserung unseres Cashflows aus der Geschäftstätigkeit erzielt. Wir sind uns der bedeutenden Aufgaben bewusst, die noch vor uns liegen, und verfolgen weiter unbeirrt unsere Prioritäten für 2024.

WERBUNG

Durch einen strategischen Personalabbau im gesamten Unternehmen werden wir unsere Belegschaft aggressiv verschlanken, um die betriebliche Flexibilität zu erhöhen. Unsere Kostensenkungsmaßnahmen konzentrieren sich auch darauf, Änderungen an unseren Produktionslinien einzuleiten, um die Herstellungskosten zu optimieren und die Effizienz zu steigern. Diese Maßnahmen verbessern nicht nur unsere allgemeine Effizienz, sondern fördern auch eine Kultur der Verantwortlichkeit und Zusammenarbeit.

In unserem Streben nach Rentabilität ist Kostensenkung nicht nur eine Priorität, sondern einfach ein Muss. Wir sind uns darüber im Klaren, dass nachhaltiges Wachstum von unserer Fähigkeit abhängt, die Ausgaben strikt zu kontrollieren. Obwohl wir uns verpflichtet haben, das Umsatzwachstum und die betriebliche Effizienz zu steigern, liegt unser Hauptaugenmerk darauf, bei jeder Gelegenheit die Kosten zu senken.

Und schließlich verhilft die jüngste Aktualisierung der EU-Vorschriften für emissionsfreie Fahrzeuge (Zero Emission Vehicles, ZEV) den Technologien von Westport für schwere Nutzfahrzeuge zu einer führenden Position, die es unseren OEM-Kunden ermöglicht, diese verschärften Dekarbonisierungsziele zu erreichen.  Wir glauben, dass dies Möglichkeiten eröffnet, Anreize für Wasserstofftransportlösungen zu schaffen und diese zu finanzieren. Das gilt insbesondere für solche, die mit dem ZEV-Grenzwert von 3gCO2/Tonnenkilometer kompatibel sind, wie unsere H2-HPDI-Kraftstoffsystemlösung.

In diesen Zeiten des Wandels spiegeln die Maßnahmen von Westport unser starkes Engagement für die Förderung betrieblicher Spitzenleistungen, die Nutzung unserer Partnerschaften und die Förderung von Innovationen wider, um das Unternehmen für ein nachhaltiges Wachstum in einer sich ständig weiterentwickelnden Landschaft zu positionieren.

Dan Sceli, Chief Executive Officer

Höhepunkte Q1 2024

  • Der Umsatz sank im Vergleich zum gleichen Zeitraum in 2023 um 6 % auf 77,6 Mio. US$, was in erster Linie auf einen Rückgang des Absatzvolumens in den Geschäftsbereichen DOEM, Kraftstoffspeicherung, OEM für leichte Nutzfahrzeuge und OEM für schwere Nutzfahrzeuge zurückzuführen ist. Dies wurde teilweise durch ein höheres Verkaufsvolumen bei Elektronikprodukten und einen höheren IAM-Absatz auf den Märkten in Nordamerika, Westeuropa und Südamerika ausgeglichen.

  • Nettoverlust von 13,6 Mio. US$ für das Quartal im Vergleich zu einem Nettoverlust von 10,6 Mio. US$ im gleichen Quartal des Vorjahres. Der Anstieg des Nettoverlustes ist auf den Rückgang der Bruttomarge infolge des geringeren Umsatzvolumens, der sich auf die Absorption der Fixkosten auswirkt, sowie auf die Auswirkungen der Inflation auf die Materialkosten, höhere Forschungs- und Entwicklungsausgaben und einen Anstieg der Wechselkursverluste zurückzuführen.

  • Bereinigtes EBITDA[1] von minus 6,6 Mio. US$ gegenüber minus 4,5 Mio. US$ im gleichen Zeitraum 2023.

  • Die Barmittel und Barmitteläquivalente beliefen sich am Ende des ersten Quartals auf 43,9 Mio. US$. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug in diesem Quartal 0,1 Mio. US$. Die Investitionstätigkeit umfasste den Erwerb von Anlagevermögen in Höhe von 4,9 Mio. US$. Die Finanzierungstätigkeit wurde durch die Rückzahlung von Nettoschulden in Höhe von 5,8 Mio. US$ im Quartal bestimmt.

[1] Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ist eine Nicht-GAAP-Kennzahl. Die Abstimmung finden Sie unter NICHT-GAAP-FINANZKENNZAHLEN in der Abschlussanalyse von Westport.

 

KONSOLIDIERTE ERGEBNISSE 



($ in Millionen, ausgenommen Beträge pro Aktie) 


Über /
(Unter)
%
 

1Q24 

1Q23 

Umsatz

$       77,6

$      82,2

(6) %

Bruttomarge(2)

$      11,7

$        13,3

(12) %

Bruttomarge in %

15 %

16 %


Erträge aus nach der Equity-Methode bewerteten Beteiligungen(1)

$           —

$        0,1

(76) %

Nettoverlust

$    (13,6)

$    (10,6)

(28) %

Nettoverlust pro Aktie

$    (0,79)

$    (0,62)

(27) %

EBITDA(2)

$      (9,2)

$       (6,3)

(46) %

Bereinigtes EBITDA(2)

$      (6,6)

$       (4,5)

(47) %

(1) 

Darin enthalten sind Einnahmen aus unserem Joint Venture Minda Westport Technologies Limited. 

(2)  

EBIT, EBITDA, bereinigtes EBITDA und Bruttomarge sind Nicht-GAAP-Kennzahlen. Die Abstimmung finden Sie unter NICHT-GAAP-FINANZKENNZAHLEN. 

Segment-Informationen

Originalausrüstungshersteller („OEM")

Der Umsatz für die drei Monate, die am 31. März 2024 endeten, betrug 49,3 Mio. US$ im Vergleich zu 56,3 Mio. US$ für die drei Monate, die am 31. März 2023 endeten. Der OEM-Umsatz verringerte sich im ersten Quartal 2024 um 7,0 Mio. US$ im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und wurde in erster Linie durch einen Umsatzrückgang in den Geschäftsbereichen DOEM, Kraftstoffspeicherung und OEM für leichte Nutzfahrzeuge verursacht. Das Umsatzvolumen im OEM-Geschäft mit schweren Nutzfahrzeugen ging im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück, was teilweise durch höhere Umsätze im Bereich Engineering Services und ein höheres Umsatzvolumen im Elektronikgeschäft ausgeglichen wurde.

Die Bruttomarge verringerte sich um 3,6 Mio. US$ auf 4,5 Mio. US$, bzw. 9 % des Umsatzes, im Vergleich zu 8,1 Mio. US$ bzw. 14 % des Umsatzes im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Rückgang der Bruttomarge ist in erster Linie auf den Rückgang der Verkaufszahlen in den Geschäftsbereichen DOEM, Kraftstoffspeicherung und OEM für leichte und schwere Nutzfahrzeuge zurückzuführen.

Trotz dieser Herausforderungen ist unser Vertrauen in die Aussichten für unser OEM-Segment ungebrochen. Der Weg zu einem emissionsarmen bis emissionsfreien Verkehr, einschließlich der kürzlich angekündigten verschärften Dekarbonisierungsziele und ZEV-Schwellenwerte in der Europäischen Union, ist unbestreitbar unsere Zukunft. Die sauberen Mobilitätslösungen von Westport sind für eine Vielzahl von emissionsfreien Fahrzeugen mit Wasserstofftreibstoffsystemen und -komponenten sowohl für Verbrennungsmotoren als auch für Brennstoffzellenanwendungen konzipiert und ermöglichen es unseren Kunden, ihre langfristigen Dekarbonisierungsziele zu erreichen. Die zunehmende Nutzung von Biomethan heute und die bevorstehende Integration von Wasserstoff in der Zukunft sind Katalysatoren, die die Energiewende im Schwerlastverkehr beschleunigen.

Westport und unser chinesischer OEM-Partner arbeiten weiterhin zusammen und beraten über eine HPDI-betriebene Version ihrer Motorplattformen.  Die Beteiligten erörtern derzeit diese Arbeit und die Verpflichtungen der einzelnen Parteien für die Zukunft.

Darüber hinaus baut unser OEM-Geschäft für leichte Nutzfahrzeuge seine Marktposition weiter aus. Die Aufnahme des Euro 6- und Euro 7-Geschäfts mit unserem globalen OEM-Kunden festigt unsere Position und stärkt unseren Marktanteil in diesem Segment.

Unabhängiger Aftermarket

Der Umsatz für die drei Monate, die am 31. März 2024 endeten, betrug 28,3 Mio. US$ im Vergleich zu 25,9 Mio. US$ für die drei Monate, die am 31. März 2023 endeten. Der Umsatzanstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist in erster Linie auf die gestiegenen Verkäufe in Nordamerika, Westeuropa und Südamerika zurückzuführen. Dies wurde teilweise durch geringere Verkaufsmengen in Afrika und Osteuropa ausgeglichen.

Die Bruttomarge für das Quartal stieg um 2,0 Mio. US$ auf 7,2 Mio. US$ bzw. 25 % des Umsatzes, verglichen mit 5,2 Mio. US$ bzw. 20 % des Umsatzes in den drei Monaten bis zum 31. März 2023. Der Anstieg der Bruttomarge ist in erster Linie auf ein höheres Absatzvolumen und eine Verbesserung des Absatzmixes in ertragreicheren Märkten zurückzuführen.

Ein entscheidender Katalysator für Wachstum ist das Potenzial, unseren Marktanteil in bestehenden Märkten auszubauen und mit unseren LPG-Lösungen in neue Märkte vorzudringen. Die günstige Preisdynamik bei LPG führt zu einem vielversprechenden Aufwärtstrend bei der Nachfrage nach unseren Angeboten. Letztendlich hängt das Gebot der Emissionsreduzierung von einer breiten Akzeptanz ab, und die Erschwinglichkeit wird die Hauptantriebskraft für eine solche Akzeptanz sein. Westport wird auch weiterhin Märkte ansprechen und bedienen, die sich keine teuren Elektrofahrzeuge leisten können, aber dennoch nach sauberen Lösungen suchen. Auf diesen Märkten zeichnet sich Westport aus und ist damit in der Lage, nicht nur erfolgreich zu sein, sondern auch einen größeren Anteil des Marktes zu erobern.

SEGMENTERGEBNISSE 

Drei Monate bis 31. März 2024 


Einnahmen 


Betriebsergebnis
(Verlust)
 


Abschreibung
und Amortisation
 


Aktieneinkommen 

OEM

$               49,3


$                 (8,3)


$   2,4


$   —

IAM

28,3


2,0


0,6


Unternehmen


(6,2)


0,2


Gesamt konsolidiert 

$   77,6


$   (12,5)


$   3,2


$   —

SEGMENTERGEBNISSE 

Drei Monate bis 31. März 2023 


Einnahmen 


Betriebsergebnis
(Verlust)
 


Abschreibung
und Amortisation
 


Aktieneinkommen 

OEM

$   56,3


$   (6,0)


$   2,3


$   0,1

IAM

25,9



0,6


Unternehmen


(3,4)


0,1


Gesamt konsolidiert 

$   82,2


$   (9,4)


$   3,0


$   0,1















Telefonkonferenz 1Q 2024

Westport hat für den 9. Mai 2024 um 7:00 Uhr Pazifische Zeit (10:00 Uhr nordamerikanische Ostküstenzeit) eine Telefonkonferenz angesetzt, um diese Ergebnisse zu besprechen. Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte 1-888-390-0546 oder 1-416-764-8688. Der Live-Webcast der Telefonkonferenz kann über die Website von Westport unter https://investors.wfsinc.com/ abgerufen werden.

Um auf die Aufzeichnung der Telefonkonferenz zuzugreifen, wählen Sie bitte 1-888-390-0541 (Kanada und USA gebührenfrei) oder 1-416-764-8677 und verwenden Sie den Passcode 945554#. Die telefonische Aufzeichnung wird bis zum 23. Mai 2024 verfügbar sein.

Jahreshauptversammlung 2024

Westport wird seine Jahreshauptversammlung der Aktionäre (die „Versammlung") am Donnerstag, den 13. Juni 2024 um 10:00 Uhr Pazifische Zeit in virtueller Form abhalten. Um den Ablauf der virtuellen Versammlung zu vereinfachen, empfiehlt Westport den Aktionären, ihre Stimme im Vorfeld der Versammlung abzugeben, indem sie das Formular mit den Abstimmungsanweisungen oder das Vollmachtsformular verwenden, das Mitte Mai zusammen mit den Versammlungsunterlagen per E-Mail oder Post verschickt wird. Weitere Anweisungen zur Stimmabgabe und zum Zugang zur Versammlung finden Sie im Management-Informationsrundschreiben unter „Abschnitt 1: Abstimmung". Bitte prüfen Sie diese Unterlagen nach Erhalt sorgfältig.

Eingetragene Aktionäre und ordnungsgemäß ernannte Bevollmächtigte können online unter https://meetnow.global/MSM4VF4 an der Versammlung teilnehmen, abstimmen oder während der Live-Übertragung im Internet Fragen stellen.

Jahresabschlüsse und Abschlussanalyse

Die Finanzdaten von Westport für das erste Quartal bis zum 31. März 2024 finden Sie unter https://investors.wfsinc.com/financials/

Informationen zu Westport Fuel Systems

Bei Westport Fuel Systems treiben wir Innovationen voran, um eine sauberere Zukunft zu ermöglichen. Wir sind ein führender Anbieter von fortschrittlichen Kraftstoffversorgungskomponenten und -systemen für saubere, kohlenstoffarme Kraftstoffe wie Erdgas, erneuerbares Erdgas, Propan und Wasserstoff für die globale Automobilbranche. Unsere Technologie bietet die für Transportanwendungen erforderliche Leistung und Kraftstoffeffizienz sowie Umweltvorteile, die dem Klimawandel und den Herausforderungen der städtischen Luftqualität entgegenwirken. Mit Hauptsitz in Vancouver, Kanada, und Niederlassungen in Europa, Asien, Nordamerika und Südamerika betreuen wir unsere Kunden in mehr als 70 Ländern mit führenden globalen Transportmarken. Bei Westport Fuel Systems denken wir voraus. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.wfsinc.com.

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über künftige strategische Initiativen und künftiges Wachstum, die Zukunft unserer Entwicklungsprogramme (einschließlich derjenigen, die sich auf HPDI und Wasserstoff beziehen), unsere Erwartungen für 2024 und darüber hinaus, einschließlich der Nachfrage nach unseren Produkten, und den künftigen Erfolg unserer Geschäfts- und Technologiestrategien. Diese Aussagen sind weder Versprechen noch Garantien, sondern beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten und beruhen sowohl auf den Ansichten des Managements als auch auf Annahmen, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den zukünftigen Ergebnissen, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen gehören solche, die mit unserem Umsatzwachstum, unseren Betriebsergebnissen, unserer Branche und unseren Produkten, der allgemeinen Wirtschaft, den Bedingungen auf den Kapital- und Fremdkapitalmärkten und dem Zugang zu diesen Märkten, der Zahlungsfähigkeit, der Regierungspolitik und der Regulierung, technologischen Innovationen, Wechselkursschwankungen, den Betriebskosten, der fortgesetzten Senkung der Ausgaben, der Fähigkeit, neue Produkte erfolgreich zu vermarkten, der Leistung unserer Joint Ventures, der Verfügbarkeit und dem Preis von Erdgas und Wasserstoff, neuen Umweltvorschriften, der Akzeptanz von und dem Umstieg auf Erdgas- und Wasserstofffahrzeuge zusammenhängen, Emissionsstandards, die Entwicklung konkurrierender Technologien, unsere Fähigkeit, unsere Technologie angemessen zu entwickeln und einzusetzen, die Handlungen und Entscheidungen unserer Joint-Venture- und Entwicklungspartner, die Auswirkungen und die Dauer des Russland-Ukraine-Konflikts, Unterbrechungen der Lieferkette sowie andere Risikofaktoren und Annahmen, die unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder unsere Finanzlage beeinträchtigen können, wie in unserem jüngsten Jahresbericht und anderen Unterlagen, die wir bei den Wertpapieraufsichtsbehörden einreichen, beschrieben. Die Leser sollten kein unverhältnismäßiges Vertrauen in solche vorausschauenden Aussagen setzen, da diese nur zu dem Zeitpunkt ihrer Bekanntgabe gültig sind. Wir übernehmen keine Verpflichtung, derartige Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, um Änderungen unserer Erwartungen oder von Ereignissen, Bedingungen oder Umständen zu berücksichtigen, auf denen derartige Aussagen basieren oder die sich auf die Wahrscheinlichkeit auswirken könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen dargelegten abweichen, sofern dies nicht gemäß National Instrument 51-102 vorgeschrieben ist.

GAAP- und Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen

Unsere Jahresabschlüsse werden in Übereinstimmung mit den in den USA allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen („U.S. GAAP") erstellt. Diese US-GAAP-Abschlüsse enthalten nicht zahlungswirksame Aufwendungen und andere Aufwendungen und Vorteile, die ungewöhnlich oder selten sind oder die unserer Meinung nach einen Vergleich mit unseren früheren oder zukünftigen Leistungen erschweren. Zusätzlich zu den konventionellen Kennzahlen, die in Übereinstimmung mit US-GAAP erstellt werden, verwenden Westport und bestimmte Investoren das EBITDA und das bereinigte EBITDA als Indikator für unsere Fähigkeit, Liquidität zu generieren, indem wir operativen Cashflow erzeugen, um den Bedarf an Betriebskapital zu decken, Schulden zu bedienen und Kapitalausgaben zu finanzieren. Das Management verwendet diese Nicht-GAAP-Kennzahlen auch bei der Überprüfung und Bewertung der finanziellen Leistung von Westport. Dabei wird das EBITDA mit einem Faktor oder „EBITDA-Multiplikator" multipliziert, der auf einer beobachteten oder abgeleiteten Beziehung zwischen dem EBITDA und den Marktwerten basiert, um den ungefähren Gesamtunternehmenswert eines Unternehmens zu ermitteln. Wir sind der Ansicht, dass diese Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen Investoren und Wertpapieranalysten zusätzliche Informationen zu unseren US-GAAP-Ergebnissen liefern und als Grundlage für den Vergleich unserer finanziellen Leistung von einem Zeitraum zum anderen sowie für den Vergleich unserer finanziellen Leistung mit der anderer Unternehmen dienen. Wir sind der Ansicht, dass diese Nicht-GAAP-konformen Finanzkennzahlen den Vergleich unserer operativen Kernergebnisse von Periode zu Periode und mit anderen Unternehmen erleichtern, indem sie im Falle des EBITDA die Auswirkungen unserer Kapitalstruktur (Nettozinserträge auf Bareinlagen, Zinsaufwendungen für ausstehende Schulden und Kreditfazilitäten), der Vermögensbasis (Abschreibungen) und der steuerlichen Auswirkungen herausrechnen. Das bereinigte EBITDA ist derselbe Indikator für das EBITDA von Westports aus dem fortgeführten Geschäft, wobei die Auswirkungen unserer Kapitalstruktur, der Vermögensbasis und der steuerlichen Folgen herausgerechnet werden. Zusätzlich werden jedoch nicht realisierte Wechselkursgewinne oder -verluste, aktienbasierte Vergütungsaufwendungen und andere einmalige Wertminderungen und Kosten, die sich voraussichtlich nicht wiederholen werden, herausgerechnet, um einen besseren Einblick in den Cashflow zu erhalten, der aus unserem operativen Geschäft erwirtschaftet wird, ohne den Einfluss äußerer Ereignisse.

EBITDA und bereinigtes EBITDA sollen Investoren und Analysten zusätzliche Informationen liefern und haben keine standardisierte Definition nach US-GAAP und sollten nicht isoliert oder als Ersatz für nach US-GAAP erstellte Leistungskennzahlen betrachtet werden. Das EBITDA und das bereinigte EBITDA schließen die Auswirkungen von Cash-Kosten für Finanzierungstätigkeiten und Steuern sowie die Auswirkungen von Änderungen des betrieblichen Betriebskapitals aus und sind daher nicht unbedingt ein Indikator für den Betriebsgewinn oder den Cashflow aus dem operativen Geschäft, wie er nach US-GAAP ermittelt wird. Andere Unternehmen können EBITDA und bereinigtes EBITDA anders berechnen.

Bruttomarge und Bruttomarge in Prozent des Umsatzes 

(ausgedrückt in Millionen US$) 

1Q23 


2Q23 


3Q23 


4Q23 


1Q24 

Drei Monate bis 





Einnahmen

$  82,2


$  85,0


$  77,4


$  87,2


$  77,6

Abzüglich: Betriebskosten

68,9


70,6


64,2


79,2


65,9

Bruttomarge 

13,3


14,4


13,2


8,0


11,7

Bruttomarge in % 

16,2 %


16,9 %


17,1 %


9,2 %


15,1 %

 

EBITDA und bereinigtes EBITDA 

(ausgedrückt in Millionen US$) 


1Q23 


2Q23 


3Q23 


4Q23 


1Q24 

Drei Monate bis 



Verlust vor Ertragssteuern 


$   (9,7)


$  (13,0)


$  (12,0)


$  (14,0)


$  (12,9)

Zinsaufwendungen (Ertrag), netto


0,4


(0,1)


0,2


(0,2)


0,5

Abschreibung und Amortisation


3,0


3,0


3,2


3,3


3,2

EBITDA


(6,3)


(10,1)


(8,6)


(10,9)


(9,2)

Aktienbasierte Vergütung


0,7


0,8


(0,3)


1,4


0,3

Nicht realisierter Fremdwährungs(gewinn) -verlust


1,1


2,4


1,4


(0,9)


1,8

Verlust aus dem Erlöschen von Lizenzgebühren



2,9




Abfindungskosten




4,5



0,5

Wertminderung von langfristigen Investitionen





0,4


Bereinigtes EBITDA 


$   (4,5)


$   (4,0)


$   (3,0)


$  (10,0)


$     (6,6)

 

WESTPORT FUEL SYSTEMS INC. 
Zusammengefasste konsolidierte Bilanzen (ungeprüft)
(ausgedrückt in Tausend US$, mit Ausnahme der Aktienbeträge)
31. März 2024 und 31. Dezember 2023



31. März 2024


31. Dezember 2023

Vermögenswerte 





Umlaufvermögen:





Barmittel und Barmitteläquivalente (einschließlich Barmittel mit Verfügungsbeschränkung)


$   43.902


$   54.853

Debitoren


87.629


88.077

Vorräte


58.060


67.530

Aktive Rechnungsabgrenzungsposten


6.624


6.323

Zur Veräußerung gehaltene Vermögenswerte


48.468


Umlaufvermögen insgesamt 


244.683


216.783

Langfristige Investitionen


5.043


4.792

Sachanlagen und Ausrüstung


37.108


69.489

Nutzungsrechte aus Operating-Leasingverhältnissen


21.701


22.877

Immaterielle Vermögenswerte


6.379


6.822

Latente Ertragsteueransprüche


11.094


11.554

Goodwill


2.994


3.066

Sonstige langfristige Vermögenswerte


9.765


20.365

Gesamtvermögen 


$   338.767


$   355.748

Passiva und Eigenkapital 





Kurzfristige Verbindlichkeiten:





Verbindlichkeiten und antizipative Passiva


$   99.038


$   95.374

Kurzfristiger Anteil der Verbindlichkeiten aus operativem Leasing


2.590


3.307

Kurzfristige Schulden


8.614


15.156

Kurzfristiger Anteil an langfristigen Verbindlichkeiten


14.462


14.108

Kurzfristiger Anteil der Garantieverpflichtung


4.434


6.892

Zur Veräußerung gehaltene Passiva


4.078


Kurzfristige Verbindlichkeiten insgesamt 


133.216


134.837

Langfristige operative Leasingverbindlichkeiten


18.914


19.300

Langfristige Schulden


30.355


30.957

Gewährleistungspflicht


1.285


1.614

Latente Ertragsteuerverbindlichkeiten


3.332


3.477

Sonstige langfristige Verbindlichkeiten


4.964


5.115

Verbindlichkeiten insgesamt 


192.066


195.300

Aktienkapital:





Grundkapital:





Unbegrenzte Stamm- und Vorzugsaktien, ohne Nennwert





17.223.154 (2023 - 17.174.502) ausgegebene und ausstehende Stammaktien


1.245.408


1.244.539

Sonstige Eigenkapitalinstrumente


9.134


9.672

Rücklage für eingezahltes Kapital


11.516


11.516

Kumuliertes Defizit


(1.088.082)


(1.074.434)

Kumulierter sonstiger Gesamtverlust


(31.275)


(30.845)

Eigenkapital insgesamt 


146.701


160.448

Verbindlichkeiten und Eigenkapital insgesamt 


$   338.767


$   355.748










 

WESTPORT FUEL SYSTEMS INC. 
Zusammengefasste konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung und Gesamtergebnis (Verlust) (ungeprüft)
(Angaben in Tausend US$, mit Ausnahme der Beträge je Aktie)
 Drei Monate bis 31. März 2024 und 2023




Drei Monate bis 31. März




2024


2023

Einnahmen



$   77.574


$   82.240

Umsatzkosten und Ausgaben:






Umsatzkosten



65.851


68.879

Forschung und Entwicklung



7.693


7.263

Allgemeines und Verwaltung



10.353


9.768

Vertrieb und Marketing



3.287


3.649

Währungsverluste



1.820


1.076

Abschreibung und Amortisation



1.043


1.037




90.047


91.672

Verlust aus dem operativen Geschäft



(12.473)


(9.432)







Erträge aus nach der Equity-Methode bilanzierten Beteiligungen



31


129

Gewinn aus dem Verkauf von Investitionen




Zinsen auf langfristige Verbindlichkeiten und Aufzinsung von Lizenzgebühren



(812)


(847)

Zinsen und sonstige Erträge, abzüglich Bankgebühren



341


466

Verlust vor Ertragssteuern



(12.913)


(9.684)

Ertragsteueraufwand



735


944

Nettoverlust für den Berichtszeitraum



(13.648)


(10.628)

Sonstiges Gesamtergebnis (Verlust):






Kumulierte Umrechnungsdifferenzen



(430)


1.970

Gesamtverlust



$   (14.078)


$   (8.658)







Verlust pro Aktie:






Nettoverlust je Aktie - unverwässert und verwässert



$             (0,79)


(0,62)

Gewichteter Durchschnitt der im Umlauf befindlichen Stammaktien:






Unverwässert und verwässert



17.220.540


17.168.578

Verwässert



17.220.540


17.168.578














 

WESTPORT FUEL SYSTEMS INC. 
Zusammengefasste konsolidierte Kapitalflussrechnungen (ungeprüft)
(Angaben in Tausend US$)
Drei Monate bis 31. März 2024 und 2023



Drei Monate bis 31. März



2024


2023

Operative Tätigkeiten:





Nettoverlust für den Berichtszeitraum


$   (13.648)


$   (10.628)

Anpassungen zur Überleitung des Jahresfehlbetrags zum Mittelabfluss aus laufender Geschäftstätigkeit:





Abschreibung und Amortisation


3.247


3.027

Aufwand für aktienbasierte Vergütung


331


633

Nicht realisierter Währungsverlust


1.820


1.076

Latente Einkommensteuer


(40)


(148)

Erträge aus nach der Equity-Methode bilanzierten Beteiligungen


(31)


(129)

Zinsen auf langfristige Verbindlichkeiten und Aufzinsung von Lizenzgebühren


22


105

Veränderung der Wertberichtigungen auf Vorräte


413


586

Veränderung der Aufwendungen für uneinbringliche Forderungen


(121)


84

Andere


(248)


Veränderungen bei den betrieblichen Aktiva und Passiva:





Debitoren


12.526


(1.041)

Vorräte


(7.434)


(591)

Aktive Rechnungsabgrenzungsposten


(400)


(1.684)

Verbindlichkeiten und antizipative Passiva


4.725


763

Gewährleistungspflicht


(1.020)


(1.382)

Nettomittelzufluss/(-abfluss) aus betrieblicher Tätigkeit


142


(9.329)

Investitionstätigkeit:





Erwerb von Sachanlagen und Ausrüstung


(4.893)


(3.007)

Erlöse aus dem Verkauf von Vermögenswerten


135


98

Nettomittelabfluss aus der Investitionstätigkeit


(4.758)


(2.909)

Finanzierungstätigkeiten:





Rückzahlungen von Betriebskrediten und langfristigen Fazilitäten


(17.689)


(10.994)

Inanspruchnahme von Betriebskreditlinien und langfristigen Fazilitäten


11.848


8.251

Nettomittelabfluss aus der Finanzierungstätigkeit


(5.841)


(2.743)

Auswirkungen von Wechselkursschwankungen auf die liquiden Mittel


(494)


760

Nettoabnahme der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente


(10.951)


(14.221)

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente zu Beginn des Berichtszeitraums (einschließlich Zahlungsmittel mit Verfügungsbeschränkung)


54.853


86.184

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Ende des Berichtszeitraums (einschließlich Zahlungsmittel mit Verfügungsbeschränkung)


$   43.902


$   71.963

Investorenbeziehungen, Westport Fuel Systems, T: +1 604-718-2046

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/2405771/Westport_Fuel_Systems_Inc__Westport_Fuel_Systems_Reports_First_Q.jpg

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/westport-fuel-systems-gibt-finanzergebnisse-fur-das-erste-quartal-2024-bekannt-302142547.html