Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 2 Minute
  • DAX

    17.938,65
    -15,83 (-0,09%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.954,63
    -12,05 (-0,24%)
     
  • Dow Jones 30

    38.133,91
    -325,17 (-0,85%)
     
  • Gold

    2.436,50
    +63,80 (+2,69%)
     
  • EUR/USD

    1,0633
    -0,0098 (-0,91%)
     
  • Bitcoin EUR

    65.645,58
    -79,25 (-0,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    87,30
    +2,28 (+2,68%)
     
  • MDAX

    26.663,99
    -39,19 (-0,15%)
     
  • TecDAX

    3.333,33
    -20,97 (-0,63%)
     
  • SDAX

    14.407,12
    -94,36 (-0,65%)
     
  • Nikkei 225

    39.523,55
    +80,92 (+0,21%)
     
  • FTSE 100

    8.009,87
    +86,07 (+1,09%)
     
  • CAC 40

    8.011,78
    -11,96 (-0,15%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.277,66
    -164,53 (-1,00%)
     

Westinghouse organisiert VVER Fuel Forum mit Kunden

Energoatom berichtet über die starke Leistung des neuen Westinghouse VVER-440-Brennstoffs

BRATISLAVA, Slowakei, February 22, 2024--(BUSINESS WIRE)--Westinghouse hat das 5. jährliche WWER Fuel Forum in Bratislava mit Vertretern von sechs Versorgungsunternehmen organisiert. Das Forum, das von Slovenské elektrárne ausgerichtet wurde, bot die Gelegenheit, sich über Erfahrungen und bewährte Verfahren beim Einsatz von WWER-1000- und WWER-440-Brennstoff in laufenden Reaktoren auszutauschen.

Westinghouse hat ausführliche Briefings zu den Themen Brennstofflizenzen, NOVA E-6-Konstruktionsverbesserungen, Aufrüstung der Produktionsanlagen, Lieferung und Betrieb durchgeführt.

WERBUNG

Als Leiter des von der Europäischen Union finanzierten APIS-Projekts (Accelerated Program for Implementation of secure VVER fuel Supply) präsentierte Westinghouse zudem zusätzliche Erkenntnisse über die Entwicklung von Brennstoffdesigns der nächsten Generation und einen harmonisierten Ansatz für die Lizenzierung von WWER-Brennstoff.

„Wir freuen uns sehr, so viele Kollegen in Bratislava empfangen zu dürfen, um das wichtige Thema der Brennstoffdiversifizierung zu diskutieren", so Branislav Strýček, Chairman des Board of Directors und General Director von Slovenské elektrárne. „Derzeit bereiten wir in der Slowakei die Dokumentation für einen neuen WWER-440-Brennstoff vor und wir gehen davon aus, das Genehmigungsverfahren bis 2026-2027 abschließen zu können. Angesichts der Verlängerung der Betriebsdauer unserer Kernkraftwerke erhoffen wir uns eine Diversifizierung der Brennstoffquellen."

„Wir haben in der Ukraine im Jahr 2022 mit dem Genehmigungsverfahren für den Westinghouse WWER-440-Brennstoff begonnen und konnten es dank der guten Zusammenarbeit innerhalb von 1,5 Jahren erfolgreich abschließen. Im vergangenen September haben wir die erste Brennstoffladung für den Block 2 in Rivne erhalten, früher als ursprünglich erwartet. Unsere beiden Blöcke werden noch in diesem Jahr mit dem neuen Brennstoff betrieben werden, der sich bereits nach sechs Monaten sehr gut bewährt hat", erklärte Olexandr Depenchuk, Director for Nuclear and Radiation Safety von Energoatom. „Durch die gemeinsamen Bemühungen von Energoatom und Westinghouse konnten wir unsere Abhängigkeit von russischem Brennstoff überwinden."

„Wir empfehlen, die laufenden Diversifizierungsbemühungen im Bereich der Brennstoffe vor dem Hintergrund des im Mai 2022 gestarteten REPowerEU-Plans und der durch den Einmarsch Russlands in der Ukraine verursachten globalen Energieunterbrechung zu beschleunigen", sagte Stefano Ciccarello, Acting Director General der Euratom Supply Agency.

In Finnland sammelt Fortum mechanische Betriebserfahrungen mit dem neuen Brennstofftyp, nachdem im vergangenen Jahr eine von Westinghouse gefertigte Testeinheit in den Reaktor Loviisa-2 geladen wurde. „Die Änderungen, die wir an der Konstruktion des in den frühen 2000er Jahren ursprünglich in Loviisa eingesetzten WWER-440-Brennstoffs vorgenommen haben, haben das Verhalten und die Leistung des Brennstoffs verbessert. Derzeit prüfen wir die Genehmigungs- und Herstellungsunterlagen für die ersten neuen Brennstofflieferungen und wir gehen davon aus, dass diese Arbeit im Laufe des Sommers abgeschlossen sein wird", erklärte Iiro-Ville Lehtinen, Fortum Project Manager.

„Westinghouse wird die erste Charge der WWER-440-Brennelemente für das Kernkraftwerk Dukovany Ende dieses Jahres liefern. Die Lieferungen für Temelín werden gemäß dem vereinbarten Zeitplan für den Brennelementwechsel einige Monate nach Dukovany erfolgen", sagte Rostislav Štaubr, Head of Nuclear Fuel Procurement von CEZ.

„Wir begrüßen die Zusammenarbeit mit Westinghouse sehr", sagte Svilena Nikolova, Head of Legal and Commercial Department des Atomkraftwerks Kozloduy. „Die Diversifizierung, die in Bezug auf die Versorgung mit Kernbrennstoff erreicht wurde, ist für das Kraftwerk von großer Bedeutung. Pünktlich zum 50-jährigen Bestehen von Kozloduy in diesem Jahr werden wir auch die erste Ladung neuen WWER-1000-Brennstoffs von Westinghouse für unseren Block 5 erhalten."

„Wir freuen uns sehr, die Erfolge dieses wichtigen Programms zur Gewährleistung der Energiesicherheit und der Diversifizierung der Energieversorgung für unsere Kunden in der Region zu präsentieren", sagte Tarik Choho, Westinghouse President of Nuclear Fuel. „Wir haben in den vergangenen Jahren viel erreicht und noch viel Arbeit vor uns. Als einziger europäischer Hersteller von WWER-Brennstoff setzen wir alles daran, die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen."

Westinghouse ist ein führender Anbieter von Kernbrennstoffen und verfügt über ein in der Branche beispiellos diversifiziertes Portfolio für verschiedene Reaktortypen, darunter DWR, SWR, AGR und WWER. In unseren erstklassigen Produktionsstätten in Schweden, Großbritannien und den USA konzentrieren wir uns auf die Bereitstellung innovativer Brennstofftechnologien, um den Bedarf unserer Kunden an niedrigeren Brennstoffzykluskosten, höherer betrieblicher Flexibilität und Effizienz, Angebotsvielfalt und unfalltoleranten Produkten zu erfüllen. Erfahren Sie mehr über unsere fortschrittlichen Brennstoffkapazitäten und wie sie mit verschiedenen Reaktoren auf der ganzen Welt in Verbindung stehen: Westinghouse Nuclear > Nuclear Fuel .

Westinghouse Electric Company gestaltet die Zukunft der kohlenstofffreien Energie durch die Bereitstellung sicherer, innovativer Nukleartechnologien für Versorgungsunternehmen weltweit. 1957 lieferte Westinghouse den ersten kommerziellen Druckwasserreaktor der Welt, und die Technologie des Unternehmens bildet heute die Grundlage für nahezu die Hälfte der weltweit betriebenen Kernkraftwerke. Über 135 Jahre Innovation machen Westinghouse zum bevorzugten Partner für fortschrittliche Technologien, die den gesamten Lebenszyklus der Kernenergie abdecken. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.westinghousenuclear.com und folgen Sie uns auf Facebook, LinkedIn und X.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240222699394/de/

Contacts

media@westinghouse.com