Deutsche Märkte geschlossen

Weiterhin gespannte Ruhe an griechisch-türkischen Grenzen

ATHEN (dpa-AFX) - Am griechisch-türkischen Grenzfluss Evros (türkisch: Meric) ist die Lage in der Nacht zum Dienstag zwar ruhig, aber auch angespannt geblieben. Nur vereinzelt versuchten Migranten, einen Grenzzaun zu überwinden oder den Fluss zu durchqueren, wie der staatliche griechische Rundfunk (ERT) unter Berufung auf die griechische Polizei berichtete. Auf der türkischen Seite der Grenze wurden in der Nacht keine Bewegungen von größeren Gruppen von Migranten gesichtet. Die Sicherheitsbehörden nutzten die Ruhe, um beschädigte Stellen des Zauns am Grenzübergang von Kastanies/Pazarkule zu reparieren, wie im Staatsfernsehen zu sehen war. Auf den Inseln im Osten der Ägäis waren am Montag - am fünften Tag in Folge - nur wenige Migranten angekommen, wie es in den Berichten weiter hieß.