Deutsche Märkte geschlossen

BVB will bei Moukoko Fakten schaffen

BVB will bei Moukoko Fakten schaffen
BVB will bei Moukoko Fakten schaffen

Er will einen neuen Angriff starten! (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Wunderkind Youssoufa Moukoko hat eine für ihn persönlich schwierige Saison hinter sich. Viele Verletzungen, kaum Einsatzzeiten bei den Profis und unter Ex-Coach Marco Rose einen schweren Stand (nur 210 Einsatz-Minuten in 15 Spielen). Durch den Trainer-Wechsel gibt es für das 17 Jahre alte Mega-Talent nun allerdings neue Hoffnungen.

Am Montag ist Moukoko, der im Urlaub eifrig trainiert hat, mit dem BVB unter Edin Terzic offiziell in die neue Saison gestartet. Der neue (alte) Coach hat seine Mannschaft zur Leistungsdiagnostik versammelt.

  • „Die Dortmund-Woche“, der SPORT1 Podcast zum BVB: Alle Infos rund um Borussia Dortmund - immer dienstags bei SPORT1, auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Terzic ist ein Fan von Moukoko, der Stürmer wiederum kommt mit Terzic gut klar. Unter dem Deutsch-Kroaten, der zuletzt als Technischer Direktor gearbeitet hat, und Co-Trainer Sebastian Geppert (förderte Moukoko damals als U17-Trainer) blühte der junge Angreifer in seiner Debüt-Saison auf.

Zehn seiner 36 Profi-Einsätze machte Moukoko unter dem damaligen Interims-Gespann, drei seiner fünf Tore erzielte er unter Terzic/Geppert. Geht es nach dem BVB, wird das Eigengewächs auch künftig für den BVB auflaufen und endlich den großen Durchbruch schaffen.

BVB will mit Mega-Talent verlängern

Noch ist die Zukunft des deutschen U21-Nationalspielers (vier Einsätze, sechs Tore) aber unklar. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Der Vertrag des gebürtigen Kameruners läuft im nächsten Jahr aus. Nach SPORT1-Informationen möchte der BVB gerne Fakten schaffen und unbedingt mit seinem Juwel verlängern.

Man vertraut einerseits in Moukokos Fähigkeiten, will andererseits aber auch vermeiden, dass man sein Wunderkind (Marktwert 15 Millionen Euro) nach der Saison ablösefrei verliert.

Schlägt Moukoko also ein bald eintretendes Angebot zur Vertragsverlängerung aus, würde der BVB ihn verkaufen.

Hans-Joachim Watzke glaubt aber: „Es gibt eine ordentliche Chance, mit Youssoufa zu verlängern“, hatte der BVB-Boss kürzlich erklärt. „Ich glaube, er ist gerade extrem motiviert. Es ist ja kein Geheimnis, dass er und Edin einen engen Draht haben.“

Bleibt Moukoko wegen Terzic?

Gute Gespräche zwischen dem neuen Sportchef Sebastian Kehl und Moukoko-Berater Patrick Williams hat es bereits gegeben. Eine weitere Gesprächsrunde ist für Juli angesetzt. Ob dann schon der neue Vertrag ausgearbeitet wird? (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Der BVB wird zwar Ajax-Star Sébastien Haller als Stammstürmer und Nachfolger von Erling Haaland verpflichten, hat allerdings auch Ersatzmann Steffen Tigges nach Köln verkauft.

Donyell Malen und Karim Adeyemi (wurde von Salzburg geholt) sind eher für die Außenbahnen vorgesehen. Mit einem klaren Konzept möchten Terzic und Kehl Moukoko zu einer Vertragsverlängerung bewegen. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.