Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.215,00
    -19,16 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.961,90
    -16,94 (-0,43%)
     
  • Dow Jones 30

    33.688,09
    -112,51 (-0,33%)
     
  • Gold

    1.731,30
    -13,50 (-0,77%)
     
  • EUR/USD

    1,1913
    +0,0009 (+0,07%)
     
  • BTC-EUR

    50.331,09
    -146,71 (-0,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.281,42
    -13,16 (-1,02%)
     
  • Öl (Brent)

    59,66
    +0,34 (+0,57%)
     
  • MDAX

    32.472,50
    -265,05 (-0,81%)
     
  • TecDAX

    3.453,75
    -29,37 (-0,84%)
     
  • SDAX

    15.597,85
    -109,68 (-0,70%)
     
  • Nikkei 225

    29.538,73
    -229,33 (-0,77%)
     
  • FTSE 100

    6.889,12
    -26,63 (-0,39%)
     
  • CAC 40

    6.161,68
    -7,73 (-0,13%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.848,09
    -52,09 (-0,37%)
     

WDH: dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Kursverluste erwartet

·Lesedauer: 2 Min.

(Die Überschrift wurde gekürzt)

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - LEICHTE KURSVERLUSTE - Nach dem Vortagesrekord bei 15 029 Punkten dürfte der Dax <DE0008469008> zur Wochenmitte wieder etwas unter die runde Marke rutschen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Mittwoch zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,3 Prozent tiefer auf 14 970 Punkte. An der Wall Street schaffte der Dow Jones Industrial <US2605661048> keinen weiteren Rekord. Positiv sind derweil chinesische Wirtschaftsdaten. Mit der Marke von 15 000 sei das "große Ziel" zunächst erreicht, erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Der Dax sei nach seiner Rekordrally inzwischen etwas heiß gelaufen, eine Korrektur wäre nur gesund.

USA: - RENDITEANSTIEG BREMST - Auf seiner Rekordjagd hat der Dow Jones Industrial <US2605661048> am Dienstag keine neue Attacke starten können. Anleger blickten wieder skeptisch auf weiter steigende Renditen am US-Anleihemarkt und wurden so bei Aktien weniger mutig. Das Kursbarometer der Wall Street gab um 0,31 Prozent auf 33 066,96 Punkte nach. Der zu Wochenbeginn erreichten Bestmarke von 33 259 Zählern konnte der Leitindex nicht wieder näher kommen.

ASIEN: - KURSVERLUSTE - In Asien haben die Aktienmärkte am Mittwoch nach den jüngsten Kursgewinnen etwas schwächer tendiert. Der Renditeanstieg in den USA belastet vor allem Technologiewerte rund um den Globus. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0> mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, büßte zuletzt 1,26 Prozent ein und der Hongkonger Hang-Seng-Index <HK0000004322> sank um 0,54 Prozent. In Japan gab der Leitindex Nikkei 225 <XC0009692440> <JP9010C00002> um 0,85 Prozent nach.

^

DAX 15008,61 1,29%

XDAX 14988,58 0,78%

EuroSTOXX 50 3926,20 1,12%

Stoxx50 3334,90 0,54%

DJIA 33066,96 -0,31%

S&P 500 3958,55 -0,32%

NASDAQ 100 12896,53 -0,53%°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 171,06 -0,08%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1708 -0,07%

USD/Yen 110,8655 0,46%

Euro/Yen 129,7900 0,38%°

ROHÖL:

^

Brent 64,45 0,31 USD

WTI 60,88 0,33 USD°