Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 53 Minute
  • DAX

    12.618,04
    -118,91 (-0,93%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.193,65
    -34,22 (-1,06%)
     
  • Dow Jones 30

    28.256,59
    -52,20 (-0,18%)
     
  • Gold

    1.926,40
    +11,00 (+0,57%)
     
  • EUR/USD

    1,1858
    +0,0029 (+0,25%)
     
  • BTC-EUR

    10.466,34
    +1.118,95 (+11,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    248,42
    +3,53 (+1,44%)
     
  • Öl (Brent)

    40,82
    -0,88 (-2,11%)
     
  • MDAX

    27.346,38
    -346,51 (-1,25%)
     
  • TecDAX

    3.080,50
    -28,90 (-0,93%)
     
  • SDAX

    12.556,42
    -47,02 (-0,37%)
     
  • Nikkei 225

    23.639,46
    +72,42 (+0,31%)
     
  • FTSE 100

    5.806,49
    -82,73 (-1,40%)
     
  • CAC 40

    4.877,10
    -52,18 (-1,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.557,65
    +41,15 (+0,36%)
     

WDH: Afghanistans Präsident Ghani besorgt über Trumps Infizierung

(Tippfehler im ersten Satz beseitigt)

KABUL (dpa-AFX) - Afghanistans Präsident Aschraf Ghani hat seine besten Wünsche und Gebete an US-Präsident Donald Trump und dessen Frau übermittelt. "Der Präsident der Islamischen Republik Afghanistan ist betrübt und äußerte seine Besorgnis über die Nachricht der positiven Covid-19 Tests für US-Präsident Donald Trump und die First Lady der USA", hieß es in einer Mitteilung des Präsidentenpalasts am Freitag.

Zuvor hatte Trump mitgeteilt, dass er und seine Frau Melania positiv auf das Coronavirus getestet worden waren.