Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.770,02
    +3,79 (+0,02%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.914,13
    -2,86 (-0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    37.694,31
    -104,66 (-0,28%)
     
  • Gold

    2.384,40
    -23,40 (-0,97%)
     
  • EUR/USD

    1,0654
    +0,0033 (+0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    56.685,05
    -2.078,44 (-3,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    82,78
    -2,58 (-3,02%)
     
  • MDAX

    25.926,74
    -47,11 (-0,18%)
     
  • TecDAX

    3.257,06
    -35,16 (-1,07%)
     
  • SDAX

    13.998,35
    -10,94 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    37.961,80
    -509,40 (-1,32%)
     
  • FTSE 100

    7.847,99
    +27,63 (+0,35%)
     
  • CAC 40

    7.981,51
    +48,90 (+0,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.704,04
    -161,21 (-1,02%)
     

Ich war auf dem größten Kreuzfahrtschiff der Welt – nichts konnte mich darauf vorbereiten

Das riesige Kreuzfahrtschiff Icon of the Seas von Royal Caribbean wurde seinem ebenso riesigen Hype gerecht – vielleicht auf die denkbar schlechteste Art und Weise. - Copyright: Brittany Chang/Business Insider
Das riesige Kreuzfahrtschiff Icon of the Seas von Royal Caribbean wurde seinem ebenso riesigen Hype gerecht – vielleicht auf die denkbar schlechteste Art und Weise. - Copyright: Brittany Chang/Business Insider

Die "Icon of the Seas" der Reederei Royal Caribbean ist kein normales Kreuzfahrtschiff. Es ist ein cooles Kreuzfahrtschiff – eines, das euch so sehr überwältigen wird, dass ihr euch öfter als erwartet in eure kleine Kabine zurückziehen werdet.

Größtes Kreuzfahrtschiff der Welt sticht in See

Ob ihr es liebt oder hasst, das 250.800 Tonnen schwere Schiff ist da und schwer zu ignorieren. Mit einer Länge von 365 Meter und einer Höhe von 20 Decks hebt sich die Icon of the Seas mit ihrem regenbogenfarbenen, spaghettiartigen Wasserpark von ihren Kameraden in Miamis belebtem Kreuzfahrtterminal.

Gewöhnt euch an den Anblick: Das neue größte Kreuzfahrtschiff der Welt wird dort ein Jahr lang anlegen und einwöchige Kreuzfahrten anbieten.

WERBUNG

Wenn man sich ein Schiff dieser Größe ansieht, muss man sich schon fragen: Ist die Wissenschaft zu weit gegangen? Ist es so überwältigend, wie es scheint? Ist es sicher? Wird es ein Loch in die Ozonschicht sprengen?! (Die Antworten lauten der Reihe nach: vielleicht, ja, ja, vielleicht.)

So sieht es auf dem größten Kreuzfahrtschiff der Welt aus:

Icon of the Seas at Perfect Day at CocoCay
Icon of the Seas at Perfect Day at CocoCay

Brittany Chang/Business Insider

Royal Caribbean ist es wahrscheinlich egal, ob ihr das neue schwimmende Urlaubsziel hasst

Weil viele andere Leute das nicht glauben.

Michael Bayley, CEO und Präsident des Kreuzfahrtunternehmens, hat die Icon als „das umsatzstärkste Produkt in der Geschichte unseres Unternehmens“ angepriesen.

Icon of the Seas' pool deck
Icon of the Seas' pool deck

Brittany Chang/Business Insider

Wie die Reisenden, die sich um die Buchung für 2022 drängten und damit den größten Reservierungstag in der Geschichte von Royal Caribbean auslösten, habe auch ich lange darauf gewartet, an Bord der Icon zu gehen.

Ich bin kein Kreuzfahrtfan, aber es ist schwer, nicht von einem schwimmenden Resort fasziniert zu sein, das einen überdachten Wasserfall, einen Wasserpark und eine 100.000-Dollar-Kabine (rund 92.500 Euro) pro Woche verspricht.

Ich bin sogar 2023 zur finnischen Meyer-Turku-Werft gereist, um das Schiff zu besichtigen, während es noch im Bau war.

Icon of the Seas' water park
Icon of the Seas' water park

Brittany Chang/Business Insider

Doch keine noch so gute Recherche oder Bautour hätte mich auf meine drei Nächte auf der Icon vorbereiten können.

Vor der Premiere am 27. Januar lud mich Royal Caribbean am 20. Januar zu einer kostenlosen dreitägigen Vorbesichtigungstour ein.

Eine Liste der Annehmlichkeiten der Icon of the Seas zu lesen, ist eine Sache – aber zu sehen, wie sie zum Leben erweckt wird, ist etwas ganz anderes.

Icon of the Seas' Aquadome
Icon of the Seas' Aquadome

Brittany Chang/Business Insider

Die Kreuzfahrtgesellschaft hat ihr neues Produkt als den "ultimativen Familienurlaub" beworben.

Und genau das ist es auch – vor allem, wenn es einer Familie wichtig ist, die Kinder zu unterhalten.

surfside on Royal Caribbean Icon of the Seas
surfside on Royal Caribbean Icon of the Seas

Brittany Chang/Business Insider

Wenn ihr ein Kleinkind habt, könnt ihr die meiste Zeit im Surfside verbringen.

Das Open-Air-Viertel hat die Ästhetik einer riesigen Vorschule mit bunten Cartoon-Aufklebern und kleinen Spielplätzen (sowohl trocken als auch mit Wasser).

Icon of the Seas' surfside neighborhood
Icon of the Seas' surfside neighborhood

Brittany Chang/Business Insider

Ich bin zwar kein Sechsjähriger, aber wer kann schon den kostenlosen Churros am Surfside-Snackstand widerstehen?

Aber ich bin nicht mit dem Karussell gefahren. Und ich habe auch nicht mein Geld in der Spielhalle verschwendet.

Icon of the Seas' mini-golf course
Icon of the Seas' mini-golf course

Brittany Chang/Business Insider

Anstelle von Surfside verbrachte ich den größten Teil meines Nachmittags auf Thrill Island.

Wahrscheinlich habt ihr schon von den Annehmlichkeiten dieses Outdoor-Viertels gehört, zu denen ein Wasserpark mit sechs Rutschen und die Crown’s Edge-Bahn gehören.

Ich gebe es zu: Ich habe den Wasserpark geliebt.

water park on Royal Caribbean Icon of the Seas
water park on Royal Caribbean Icon of the Seas

Brittany Chang/Business Insider

Die Angst, die ich auf der 14 Meter hohen Fallrutsche verspürte, war das erste Gefühl, das ich seit Wochen erlebt habe.

Ich entschuldige mich bei allen, die meinen schrillen Aufschrei und das anschließende Würgen gehört haben, als ich einen Schluck warmes Wasser aus dem Becken schluckte.

Die anderen Rutschen waren typisch für jeden Wasserpark an Land – aber beeindruckend für ein Schiff. Die beiden Floßrutschen erforderten jedoch mehr als einen Mitfahrer.

Icon of the Seas' Crown's Edge is elevated above Thrill Island.
Icon of the Seas' Crown's Edge is elevated above Thrill Island.

Brittany Chang/Business Insider

Auch hier schmerzt es mich, sagen zu müssen, dass ich das adrenalingeladene Crown's Edge geliebt habe.

„Warum siehst du nicht ängstlich aus?“, fragte mich eine andere Frau in der Schlange, als wir unsere Sicherheitsausrüstung anzogen.

Ich gab zu, dass ich keine Ahnung hatte, was mich erwarten würde. Im Geiste habe ich aber geflucht.

Icon of the Seas' Crown Edge and operator
Icon of the Seas' Crown Edge and operator

Brittany Chang/Business Insider

Nachdem ich die Bahn gesehen hatte, wurde mir schnell klar, warum sie gefragt hatte.

Schon bald hatte ich mit meiner Höhenangst zu kämpfen, als ich wie ein verwirrter Babyfrosch zwischen den schwebenden Plattformen hin und her sprang.

Als die letzte Plattform plötzlich unter meinen Füßen herunterfiel, schwebte ich 47 Meter über dem Meer, während ich mit dem Seilzug zurück zum Start des Parcours fuhr.

Icon of the Seas' surf simulator
Icon of the Seas' surf simulator

Brittany Chang/Business Insider

Thrill Island bietet ruhigere Klassiker wie einen Sportplatz und eine Kletterwand.

Aber zwischen der Wasserrutsche und Crown’s Edge sind die Schreie aus der Umgebung nicht zu überhören.

infinity pool on Royal Caribbean Icon of the Seas
infinity pool on Royal Caribbean Icon of the Seas

Brittany Chang/Business Insider

Am zweiten Nachmittag suchte ich verzweifelt nach Ruhe und trabte am Wasserpark und der Minigolfanlage vorbei, um die Außenlounge des Schiffes zu finden, die nur für Erwachsene zugänglich ist.

Ich wurde von einer Bar (natürlich), zwei Whirlpools, einem schwebenden Infinity-Pool und gestaffelten Reihen von Liegestühlen begrüßt.

Icon of the Seas' adult only lounge
Icon of the Seas' adult only lounge

Brittany Chang/Business Insider

Leider musste ich schnell feststellen, dass dieser Ort eher einem Billardclub als einem ruhigen Rückzugsort glich.

Aber wenn ihr Eltern seid, könnte es der perfekte kinderfreie Urlaub sein, während eure Kinder im nahe gelegenen Wasserpark herumtollen.

Icon of the Seas pool
Icon of the Seas pool

Brittany Chang/Business Insider

Die Ergänzung zu Thrill Island ist Chill Island, wo sich vier der sieben – ja, sieben – Pools der Icon befinden.

Chill Island war so weitläufig, dass man den Spaziergang zu seinem Lieblingsschwimmloch als Training bezeichnen könnte.

Icon of the Seas' elevator lobbies
Icon of the Seas' elevator lobbies

Brittany Chang/Business Insider

Ohne die Aufzüge von Icon, so frustrierend sie auch waren, hätte ich die exzessiven Fußmärsche nicht überleben können.

Das Kreuzfahrtschiff verfügte über große Aufzugslobbys mit Touchscreen-Kiosken, um die Kontrolle der Menschenmenge zu optimieren. Die Gäste müssen ihre gewünschten Stockwerke eingeben, um einen Aufzug zugewiesen zu bekommen.

Aber sobald sie drinnen waren – und oft nach einer langen Wartezeit – funktionierten die Bildschirme der Aufzüge häufig nicht, sodass ich nicht wusste, wann meine Haltestelle anstand.

Pearl Cafe
Pearl Cafe

Brittany Chang/Business Insider

Ich, ein absolutes Baby, war von all dem überwältigt. Die Aufzüge, das monströse Pooldeck, der dschungelartige Wasserpark.

Ich fand meinen ruhigen Rückzugsort im Pearl Cafe, einem lässigen Imbiss, der aussah, als gehöre er auf einen Flughafen.

Aber größtenteils konnte man der lauten Musik, der visuellen Überlastung und den Menschenmassen nicht entkommen.

balcony cabin on Royal Caribbean Icon of the Seas
balcony cabin on Royal Caribbean Icon of the Seas

Brittany Chang/Business Insider

Ich konnte entweder für den Spa-Bereich extra bezahlen oder in meine Kabine zurückkehren, um dem Trubel zu entgehen.

Letzteres habe ich also getan, vielleicht öfter als ich es jemals auf einer so kurzen Kreuzfahrt getan habe.

My oceanview balcony cabin on Icon of the Seas
My oceanview balcony cabin on Icon of the Seas

Brittany Chang/Business Insider

Allerdings war meine Balkonkabine mit Meerblick für das größte Kreuzfahrtschiff der Welt blasphemisch beengt.

Satte 80 Prozent der 2805 Kabinen sind für Familien ausgelegt.

Glauben wir, dass eine vierköpfige Familie friedlich in dieser 18 Quadratmeter großen Kabine mit einem Badezimmer, das so klein ist, dass meine Ellbogen mit den Wänden auf Kriegsfuß stehen, koexistieren könnte?

Bathroom in yy oceanview balcony cabin on Icon of the Seas
Bathroom in yy oceanview balcony cabin on Icon of the Seas

Brittany Chang/Business Insider

Positiv zu vermerken ist, dass meine Kabine über ausreichend Stauraum und einen Fernseher mit Chromecast verfügte.

Aber stellt euch vor, ihr müsstet Hunderte von Dollar pro Nacht und pro Person zahlen, nur um Handtücher zu bekommen, die sich abnutzen, ein Shampoo und eine Körperpflege in einem, aber keine Spülung.

(Gäste des 100.000 Dollar teuren Ultimate Family Townhouse erhalten hochwertige Malin & Goetz-Toilettenartikel!)

El Loco Fresh complimentary food  on Royal Caribbean Icon of the Seas
El Loco Fresh complimentary food on Royal Caribbean Icon of the Seas

Brittany Chang/Business Insider

Und ich werde es sagen: Das Essen war mittelmäßig.

Einen Monat zuvor hatte ich auf der neuen, ultraluxuriösen Seven Seas Grandeur von Regent Seven Seas mit köstlichem Kaviar und saftiger Gänsestopfleber zu Abend gegessen.

Die Icon war nicht auf dem Niveau des Grandeur.

Icon of the Seas' buffet
Icon of the Seas' buffet

Brittany Chang/Business Insider

Die gekühlten, marinierten Calamari vom Buffet waren unerwartet mein Lieblingsbissen während meiner drei Nächte auf See.

Aber die anderen Meeresfrüchte des All-you-can-eat-Schmauses waren zäh und zäh, die Avocado auf dem Toast am Morgen schmeckte nicht nach Avocado und der Prosciutto war ungewöhnlich trocken.

Icon of the Seas' food hall
Icon of the Seas' food hall

Brittany Chang/Business Insider

Die Food Hall, eine Premiere für Royal Caribbean, bot erfrischende Optionen wie Crêpes und mediterran inspirierte Wraps und Bowls.

Mein Pita-Wrap war trotz der dichten und trockenen Falafel zufriedenstellend. Aber mein Crêpe zum Nachtisch war so süß, dass der anschließende Zuckerrausch mich hätte über Bord gehen lassen können.

crab cake on a plate
crab cake on a plate

Brittany Chang/Business Insider

Im Hauptspeisesaal, der sich über drei Decks erstreckte, gab es ein wechselndes Menü.

Aber mein Abendessen dort war ereignislos, und mein vermeintlich geliebter Krabbenkuchen war bröckelig und versalzen.

Ich habe trotzdem alles aufgegessen.

plate of raw oysters
plate of raw oysters

Brittany Chang/Business Insider

Nur die Hälfte der 21 gastronomischen Einrichtungen der Icon sind kostenlos. Wenn ihr luxuriösen Hummer und Steaks wollt, müsst ihr in einem Spezialitätenrestaurant speisen.

Aber bei Hooked Seafood, einem hochpreisigen Restaurant, war meine Vorspeise mit rohen Austern das einzige denkwürdige Gericht.

Icon of the Seas' swim up bar
Icon of the Seas' swim up bar

Brittany Chang/Business Insider

Wenn ich noch getrunken hätte, hätte ich meine Enttäuschung in einer der 20 Bars und Nachtlokale ertränkt.

Das College-Ich wäre begeistert gewesen von der Swim-up-Bar, dem begehbaren Champagner-Kiosk und dem Do-it-yourself-Bar-Crawl an der Royal Promenade.

Das langweilige „Erwachsenen-Ich“ war jedoch überraschenderweise mit den „Mocktail“-Optionen der einzelnen Lokale zufrieden.

Icon of the Seas' parade
Icon of the Seas' parade

Brittany Chang/Business Insider

Am Abend fand auf der Royal Promenade eine Familienparade mit energiegeladenen Tänzern und einem Anführer statt, der verdächtig nach Cap'n Crunch aussah.

Es gibt keinen besseren Anblick als eine ausgelassene, familienfreundliche Parade neben Bars voller betrunkener Erwachsener.

Ich fand jedoch den Comedy-Club und die Karaoke-Bar der Royal Promenade, die nur für Erwachsene zugänglich sind, unterhaltsamer.

Icon of the Seas AquaTheater during a show with suspended performers
Icon of the Seas AquaTheater during a show with suspended performers

Brittany Chang/Business Insider

Aber keine der Shows übertraf "Aqua Action!" und "The Wizard of Oz" von Icon.

Ersteres ist eine schillernde Schau von Tauchern, drei Meter hohen Roboterarmen und Synchronschwimmern.

Icon of the Seas Wizard of Oz show
Icon of the Seas Wizard of Oz show

Brittany Chang/Business Insider

Ich hasse die meisten Gesangs- und Tanzshows auf Kreuzfahrten; sie sind oft langweilig, kitschig und abstoßend.

Aber mein Ego wurde von „Der Zauberer von Oz“, seinen entzückenden Munchkins und der Puppe Toto gedemütigt.

Die Bühnenbilder, Kostüme und das 16-köpfige Live-Orchester waren für eine schwimmende Produktion beeindruckend.

icon of the seas central park
icon of the seas central park

Brittany Chang/Business Insider

Trotz meiner Enttäuschung über das Essen und die Kabine, machen Aktivitäten wie das Musical die Icon of the Seas zu einer großartigen Option für Familien mit Kindern.

Als erwachsener Alleinreisender hätte ich mir mehr ruhige Lounges gewünscht. Aber das Schiff war nicht für Reisende wie mich konzipiert (jemand, der Angst vor Chaos und Kindern hat).

Andererseits bin ich mir sicher, dass ein chaotisches Kind wahrscheinlich nie von Bord gehen würde.

icon of the seas surfside signs at night
icon of the seas surfside signs at night

Brittany Chang/Business Insider

Sicher, die winzige Kabine könnte zu einigen Streitereien führen. Und ihr werdet wahrscheinlich mehrere Kilometer am Tag laufen müssen, nur um euch auf dem Schiff zurechtzufinden.

Es könnte einer der überwältigendsten und anstrengendsten Kreuzfahrturlaube sein, die ihr je machen werdet. (Ich bin vor zwei Wochen von Bord der Icon of the Seas gegangen und versuche immer noch, alles zu verarbeiten, was ich gesehen habe.)

Icon of the Seas docked at port
Icon of the Seas docked at port

Brittany Chang/Business Insider

Aber es gibt wahrscheinlich keine bessere Option als das neue Megaschiff von Royal Caribbean, wenn ihr als Eltern auf der Suche nach einer actionreichen Kreuzfahrt seid, auf der eure Kinder ausreichend unterhalten werden.

Die Icon hat die typischen Kinder- und Jugendclubs. Aber angesichts all der anderen Annehmlichkeiten werden diese jüngeren Reisenden wahrscheinlich nicht viel Zeit dort verbringen.

Zumindest können sie ihre Nachmittage im Pool-Club für Erwachsene verbringen, während ihre Kinder die Wasserrutschen in der Nähe terrorisieren.

Das neue Megaschiff wird den Rest des Jahres 2024 damit verbringen, siebentägige Kreuzfahrten von Miami nach Mexiko, in die Karibik und auf die Privatinsel Perfect Day at CocoCay von Royal Caribbean zu unternehmen.

Die Preise beginnen bei 1775 Dollar (1660 Euro) pro Person für eine fensterlose Innenkabine.

Lest den Originalartikel auf Business Insider