Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 11 Minuten
  • Nikkei 225

    30.248,81
    +609,41 (+2,06%)
     
  • Dow Jones 30

    34.798,00
    +33,20 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    37.118,68
    +369,47 (+1,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.067,20
    -35,86 (-3,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.047,70
    -4,50 (-0,03%)
     
  • S&P 500

    4.455,48
    +6,50 (+0,15%)
     

WAHL: Söder verlangt von FDP-Chef Lindner Absage an Ampel

·Lesedauer: 1 Min.

NÜRNBERG (dpa-AFX) - CSU-Chef Markus Söder hat von der FDP eine klare Absage an eine Ampelregierung aus SPD, Grünen und Liberalen verlangt. "Ich würde jetzt gerne von Christian Lindner und der FDP wirklich wissen, (...) wollen sie die Ampel oder nicht", sagte der bayerische Ministerpräsident am Freitag beim CSU-Parteitag in Nürnberg. Die FDP müsse erklären, "dass sie dieses unmoralische Angebot der Linken ablehnen", verlangte Söder.

Die FDP habe Steuersenkungen gefordert, nun rede sie aber nur davon, dass keine Steuererhöhungen sein dürften, kritisierte Söder. "Das ist ein Schritt hin zu einer linken Regierung", warnte er. Rot-Rot-Grün sei "ein scharf linker Eintopf", die Ampel sei aber immer noch links, auch wenn sie eine "verdünnte Linkssuppe" sei. Alle, die von der FDP träumten müssten sich fragen: "Träumt die FDP auch von uns", fragte Söder.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.