Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 36 Minuten
  • DAX

    15.667,68
    -38,13 (-0,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.220,93
    +0,05 (+0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    35.490,69
    -266,19 (-0,74%)
     
  • Gold

    1.803,50
    +4,70 (+0,26%)
     
  • EUR/USD

    1,1589
    -0,0017 (-0,15%)
     
  • BTC-EUR

    52.271,72
    +855,32 (+1,66%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.462,10
    -12,23 (-0,83%)
     
  • Öl (Brent)

    82,23
    -0,43 (-0,52%)
     
  • MDAX

    34.826,58
    -184,46 (-0,53%)
     
  • TecDAX

    3.814,84
    +1,27 (+0,03%)
     
  • SDAX

    17.014,09
    -7,25 (-0,04%)
     
  • Nikkei 225

    28.820,09
    -278,15 (-0,96%)
     
  • FTSE 100

    7.230,65
    -22,62 (-0,31%)
     
  • CAC 40

    6.765,59
    +12,07 (+0,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.235,84
    +0,12 (+0,00%)
     

WAHL: Grüne halten alle Optionen offen bei Koalitionsbildung

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der Co-Vorsitzende der Grünen, Robert Habeck, hält seiner Partei alle Optionen bei möglichen Koalitionsverhandlungen offen. Die Grünen hätten "gute Chancen, stark in die nächste Regierung zu gehen", sagte Habeck am Sonntagabend im ZDF. Er betonte: "Wir wollen regieren." Beim Wahlkampf habe es "ganz schönes Gewürge" gegeben. "Die nächste Regierung muss aus der Situation was machen." Er fügte in der ARD mit Blick auf das knappe Rennen zwischen SPD und Union am Abend hinzu: "Das Ergebnis favorisiert kein klares Bündnis." Die Verhandlungen würden die Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock und er als Vorsitzenden-Duo gemeinsam führen.

Für die Grünen entschieden sich Hochrechnungen von ARD und ZDF zufolge 14,6 bis 14,7 Prozent der Wählerinnen und Wähler.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.