Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.587,36
    +124,64 (+0,81%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.182,91
    +33,85 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +382,20 (+1,09%)
     
  • Gold

    1.768,10
    -29,80 (-1,66%)
     
  • EUR/USD

    1,1606
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    53.231,82
    +1.410,08 (+2,72%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,06
    +57,32 (+4,07%)
     
  • Öl (Brent)

    82,66
    +1,35 (+1,66%)
     
  • MDAX

    34.358,41
    +188,95 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.726,24
    +14,82 (+0,40%)
     
  • SDAX

    16.622,93
    +160,30 (+0,97%)
     
  • Nikkei 225

    29.068,63
    +517,70 (+1,81%)
     
  • FTSE 100

    7.234,03
    +26,32 (+0,37%)
     
  • CAC 40

    6.727,52
    +42,31 (+0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +73,91 (+0,50%)
     

WAHL/CSU-Generalsekretär: Grüne schieben Klimaschutz nur vor

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - CSU-Generalsekretär Markus Blume hat den Grünen in der Klimapolitik Angstmache vorgeworfen. "Ich halte es für falsch, mit Klimaschutz Angst zu machen. Die Grünen schieben den Klimaschutz vor, um ihren ideologischen Lebensentwurf den Bürgern zu verordnen", sagte er der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag). "Sie wollen den Bürgern das Grillfleisch madig machen, Kurzstreckenflüge verbieten und ein generelles Tempolimit einführen." Die Union setze stattdessen auf Anreize für Klimaschutz-Innovationen, erklärte der CSU-Politiker. Sie wolle Klimaschutz "mit dem notwendigen Ausgleich" verbinden. "Es geht um die Kernfrage, ob man den Weg von Freiheit und Anreizen geht oder den Weg von Verboten. Da stehen wir auf der Seite der Freiheit."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.