Deutsche Märkte geschlossen

Vizekanzler Scholz wirbt für Testkonzept 'aus einem Guss'

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) hat die verzögerte Einführung von kostenlosen Corona-Schnelltests verteidigt. Die Bundesregierung wolle gemeinsam mit den Bundesländern "ein Konzept aus einem Guss" entwickeln, um das Testen und die angepeilten Öffnungsschritte miteinander zu kombinieren, erklärte der Finanzminister am Dienstag in Berlin. Die Möglichkeit kostenloser Tests müsse in die Öffnungsstrategie eingebunden werden, die noch mit den Ministerpräsidenten erörtert werde.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte zuletzt immer wieder angekündigt, dass es ab 1. März für alle Bürger kostenlose Antigen-Schnelltests geben soll. Nach dem Treffen des Corona-Kabinetts am Montag hieß es nun aber, darüber solle erst bei den nächsten Bund-Länder-Beratungen am 3. März gesprochen werden.