Deutsche Märkte geschlossen

VIRUS: Bund will Ausstattung für Intensivstationen zentral beschaffen

BERLIN (dpa-AFX) - Im Kampf gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 will der Bund nun auch für die intensivmedizinische Versorgung eine zentrale Beschaffung übernehmen. Dafür sei eine Dringlichkeit festgestellt worden, wurde am Dienstagabend nach einer Sitzung des Krisenstabs der Bundesregierung mitgeteilt. Das Bundesgesundheitsministerium soll nun zum Beispiel Geräte für die künstliche Beatmung in Intensivstationen von Kliniken besorgen. Der Krisenstab hatte schon beschlossen, ergänzend zu Krankenhäusern und Praxen knapp gewordene Schutzausrüstung für medizinisches Personal wie Atemmasken und Anzüge zu beschaffen.

Beschlossen wurden auch Maßnahmen gegen Liefer- und Versorgungsengpässe. Die Länder wurden aufgefordert, Ausnahmen von Verboten der Sonntagsarbeit zu erlassen. Sie sollen außerdem vorerst bis zum 5. April das Lkw-Fahrverbot an Sonntagen und Feiertagen nicht kontrollieren.